Der aktuelle Blog rund um Euro Münzen und Gedenkmünzen
Header image
Wir treiben’s bunt – die Reppa Münzenbörse 2015 ist da!

Das Münzenversandhaus Reppa wird 45 – und darum treiben wir’s jetzt bunt! Mit sensationellen Geburtstags-Rabatten auf 50 farbenfrohen Seiten – wir haben nämlich wieder ordentlich den Rotstift geschwungen – feiern wir mit Ihnen zusammen die letzten 45 Jahre voller Freude an unserem gemeinsamen Hobby: dem Münzensammeln! Noch bis zum 31. Oktober 2015 oder solange der … Weiterlesen

boerse152

Das Münzenversandhaus Reppa wird 45 – und darum treiben wir’s jetzt bunt! Mit sensationellen Geburtstags-Rabatten auf 50 farbenfrohen Seiten – wir haben nämlich wieder ordentlich den Rotstift geschwungen – feiern wir mit Ihnen zusammen die letzten 45 Jahre voller Freude an unserem gemeinsamen Hobby: dem Münzensammeln!

Noch bis zum 31. Oktober 2015 oder solange der Vorrat reicht können Sie sich Ihr kunterbuntes Münz-Paket zum kleinen Preis schnüren. Und die Auswahl ist riesig: egal ob aktuelle Euro-Neuheiten, exklusive Sammler-Raritäten aus aller Welt oder kostbare Gold- und Silberunzen – unsere Geburtstagsbörse erfüllt Ihnen Ihre Sammlerwünsche!

Wo wir gerade bei Wünschen sind: zu unserem 45. Geburtstag haben wir die Geschenke-Tradition kurzerhand auf den Kopf gestellt! Um Sie für Ihre jahrelange Treue zu belohnen, schenken wir Ihnen etwas! Finden Sie am besten gleich heraus, welche Überraschung wir für Sie ausgesucht haben – einfach das Feld auf der Katalog-Titelseite oder direkt im Onlineshop freirubbeln!

Stöbern Sie jetzt online in unserer Geburtstagsbörse unter www.reppa.de/Münzenbörse und feiern Sie mit uns 45 Jahre voller Sammelleidenschaft und Begeisterung für die kleinen großen Meisterwerke der Prägekunst!

Weltpremiere: Völlig neues Münzmetall!

Am 7. Januar wurde uns in der Münzengalerie auf HSE24 ein interessantes Münzset präsentiert. Neben den uns bekannten Edelmetallen Silber, Gold, Platin und Palladium enthält die Serie „The Noble 5“ (Die edlen Fünf) die erste Münze aus Iridium! Bisher fand man das silbrig-weiße Edelmetall oft als ein Bestandteil von Legierungen in der Medizin und dem … Weiterlesen

Am 7. Januar wurde uns in der Münzengalerie auf HSE24 ein interessantes Münzset präsentiert. Neben den uns bekannten Edelmetallen Silber, Gold, Platin und Palladium enthält die Serie „The Noble 5“ (Die edlen Fünf) die erste Münze aus Iridium! Bisher fand man das silbrig-weiße Edelmetall oft als ein Bestandteil von Legierungen in der Medizin und dem Maschinenbau.

Nun kommt schnell die Frage auf, was denn das Besondere an Iridium ist und wieso es bisher nie zur Münzprägung verwendet wurde. Ein Grund ist, dass es zusammen mit Rhodium und Ruthenium das seltenste nicht-radioaktive Metall ist. Zum Vergleich: Platin und Gold kommen in der Erdrinde fünfmal häufiger vor. Desweiteren ist es das korrosionsbeständigste Edelmetalle der Welt. Alle Versuche eine Münze daraus zu prägen sind bis heute gescheitert. Eine neue Technologie ließ jetzt unter hohem Produktionsaufwand die Prägung von gerade einmal 1.000 Iridium-Münzen zu. Welche Methode bei der Herstellung des Münzrohlings verwendet wurde bleibt leider vorerst ein Rätsel, aber der Aufwand war gewiss enorm. Allein die Härte und die Sprödigkeit werden neben dem hohen Schmelzpunkt von 2454°C Schwierigkeiten bereitet haben.

Die außergewöhnliche Kollektion aus Ruanda trägt auf der Aversseite einen Löwenkopf als Motiv, darunter das Gewicht in Unzen-Teilen und die Feinheit von 999/1000. Der latscheinische Name und das chemische Symbol kennzeichnen das betreffende Edelmetall. Die Reversseiten zeigen alle das Staatswappen von Ruanda und das Nominal von 10 Ruanda-Francs. Die Münzen werden in einer eleganten Kassette geliefert und jede Münze wird durch einen kleinen Acrypanzer geschützt.

Es ist eine hohe Wertsteigerung zu erwarten, denn alleine das seltene Iridium ist in den letzten zehn Jahren über 1069 % im Wert gestiegen.

Österreich: „Niederösterreich“ und „Vorarlberg“-Münze

Vor sechs Tagen trafen bei der Münze Österreich die letzten Entwürfe zum Thema „Vorarlberg“ ein. Wieder wurden von Schülern zahlreiche Werke hochgeladen, die Geschichten über ihr Bundesland erzählen und neues Motiv der 10-Euro-Gedenkmünze werden sollen. In den nächsten Tagen können wir gespannt sein, wie sich die Experten aus Vorarlberg und der Münze Österreich AG entscheiden, … Weiterlesen

Vor sechs Tagen trafen bei der Münze Österreich die letzten Entwürfe zum Thema „Vorarlberg“ ein. Wieder wurden von Schülern zahlreiche Werke hochgeladen, die Geschichten über ihr Bundesland erzählen und neues Motiv der 10-Euro-Gedenkmünze werden sollen. In den nächsten Tagen können wir gespannt sein, wie sich die Experten aus Vorarlberg und der Münze Österreich AG entscheiden, denn sie bestimmen vorerst wer es in die engere Wahl schafft. Im Anschluss tagt die Jury, und gibt am 12. November bekannt, welche Arbeiten es auf’s Siegertreppchen geschafft haben.

Bei dem Wettbewerb zur “Niederösterreich”-Münze, stammte das Sieger-Motiv aus der Hand des 10-jährigen Volksschüler Christian Kopf. Er konnte sich in der letzten Runde gegen fast 2.300 Mitbewerber durchsetzen.  Bei der Münze erklärt er sein Münzbild:

„Mir ging die Idee mit den vier Viertel durch den Kopf. Für das Waldviertel habe ich die großen Wackelsteine, den Wald und die Holzstämme hervorgehoben. Die Weintrauben und das große Weinfass habe ich für das Weinviertel gezeichnet. Im Hintergrund malte ich noch einen alten Weinkeller, in dem man ein Glas Wein trinken kann. Der Schneeberg ist ein besonderes Merkmal für das Industrieviertel, da er auch der höchste Berg von NÖ ist. Außerdem gibt es viele Fabriken und Arbeitsplätze in diesem Viertel. Die vielen Birn- und Apfelbäume sind etwas Besonderes für das Mostviertel. Der große Mostkrug soll daran erinnern, dass noch immer viel Most von den Bauern erzeugt wird. Beim Zeichnen war mir besonders wichtig, dass ich genau arbeite. Es dauerte fünf Zeichenstunden, bis ich mit meiner Arbeit zufrieden war. Nach längerem Warten hat sich nun mein größter Wunsch, mit dieser Zeichnung zu gewinnen, auch noch erfüllt.“

Weitere Details, sowie die Vorarlberg-Entwürfe finden Sie auch auf der Webseite, die eigens für diesen Wettbewerb eingerichtet wurde.

Quelle: http://www.meinemuenze.at

Exklusives Anlageset zum Springbock-Doppel-Jubiläum

Mit seiner idealen Kombination von Sammler- und Anlagewert macht das Set zu Ehren des Krügerrands seit Jahren Furore bei Münzsammlern. Jeder Jahrgang ist bisher im Wert gestiegen, und auch dieses Mal fällt die Prognose für das aktuelle Anlage-Set 2012 entsprechend positiv aus. Wie schon im Beitrag zum Springbock Jubilee Set 2012 erwähnt, hat vor 65 … Weiterlesen

Mit seiner idealen Kombination von Sammler- und Anlagewert macht das Set zu Ehren des Krügerrands seit Jahren Furore bei Münzsammlern. Jeder Jahrgang ist bisher im Wert gestiegen, und auch dieses Mal fällt die Prognose für das aktuelle Anlage-Set 2012 entsprechend positiv aus.

Wie schon im Beitrag zum Springbock Jubilee Set 2012 erwähnt, hat vor 65 Jahren der Springbock zum ersten Mal das Licht der Welt auf einer 5-Shilling-Silbermünze erblickt. Nur fünf Jahre später feiert der Springbock seine Gold-Premiere auf einer südafrikanischen 1-Pfund-Münze. Aus dieser Kombination von Motiv und Edelmetall geht später der legendäre Krügerrand hervor.

Die zwei Jubiläen mit je einer Münze aus reinstem Silber und reinstem Gold gewürdigt, bilden vereint mit zwei weiteren Münzen (und Springbock-Motiven) das Krügerrand Investment Set 2012. Wieder einmal ist die Rede von einer historischen Weltpremiere, denn zum ersten Mal überhaupt wird  der „Sprinbock im Sprung“ und der „springende Sprinbock mit geradem Rücken“ auf reinstem Gold geehrt. Zudem ist die Ausgabe mit drei Gold- und einer Silbermünze die umfrangreichste aller Zeiten! Trotz der permanent steigenden Nachfrage bleibt die Auflage von nur 5.000 Sets unverändert.

Überzeugen Sie sich selbst – schauen Sie unbedingt das Münzenvideo an!

Numismatische Sensationen in einem Set

Vor genau 65 Jahren wurde unter König Georg VI. die erste 5-Shilling-Silbermünze mit dem Springbock-Motiv des afrikanischen Bildhauers Coert Steynberg geprägt. Als Motiv der ältesten und meistverkauften Gold-Anlage-Münze überhaupt, des  Krügerrandes, erhielt der Springbock 20 Jahre später Weltruhm. Heute sind die Silbermünzen extrem selten, denn die meisten Exemplare wurden während des Silberbooms in den 70er … Weiterlesen

Vor genau 65 Jahren wurde unter König Georg VI. die erste 5-Shilling-Silbermünze mit dem Springbock-Motiv des afrikanischen Bildhauers Coert Steynberg geprägt. Als Motiv der ältesten und meistverkauften Gold-Anlage-Münze überhaupt, des  Krügerrandes, erhielt der Springbock 20 Jahre später Weltruhm. Heute sind die Silbermünzen extrem selten, denn die meisten Exemplare wurden während des Silberbooms in den 70er Jahren und beim Kurshoch 2011 eingeschmolzen.

Nun wird das bedeutende Jubiläum mit einer spektakulären Weltneuheit gefeiert: Steynbergs Original-Ausgabe, vereint mit der Jubiläumsausgabe 2012. Die weltweit erste Münze mit Diamantstaub-Applikation übertraf alle Erwartungen. Das Verfahren wurde von Experten perfektioniert und bringt das legendäre Springbock-Motiv erst richtig zum Funkeln.

Neue Münzserie „Berühmte Schiffe“ aus Frankreich

Bereits am 4. Juli wurden in Frankreich die ersten Münzen der neuen Serie „Berühmte französische Schiffe“ ausgegeben. Bis 2017 ist geplant, jährlich eine neue Kollektion zu Ehren eines Segel-, Kriegsschiffes oder eines Ozeandampfers zu veröffentlichen. Dieses Jahr wurde die Fregatte Hermione zum Motiv der 10-Euro- und 50-Euro-Silbermünze, sowie der 50-Euro-Goldmünze. Mit dem kleinen Kriegsschiff segelte … Weiterlesen

Bereits am 4. Juli wurden in Frankreich die ersten Münzen der neuen Serie „Berühmte französische Schiffe“ ausgegeben. Bis 2017 ist geplant, jährlich eine neue Kollektion zu Ehren eines Segel-, Kriegsschiffes oder eines Ozeandampfers zu veröffentlichen.

Dieses Jahr wurde die Fregatte Hermione zum Motiv der 10-Euro- und 50-Euro-Silbermünze, sowie der 50-Euro-Goldmünze. Mit dem kleinen Kriegsschiff segelte General La Fayette im 18. Jahrhundert nach Boston um den amerikanischen Kolonisten in ihrem Unabhängigkeitskampf zu helfen.

Sowohl die Silbermünzen, als auch die Goldmünze zeigen auf der Vorderseite die Fregatte in brausender See mit windgefüllten Segeln. Umrandet wird die Darstellung von einem Schiffstau. Das Motiv der Rückseite ist aus verschiedenen Schiffsteilen zusammengesetzt und wird zukünftig auf den restlichen Münzen der Serie wiederholt.  Zu sehen sind ein Teil des Ruders im unteren Bereich und zwei Segel, auf denen die Galionsfigur der Hermione abgebildet ist.

 

Quelle: Coin Database

Wertanlage und Sammlerschatz feiern 5 jähriges Jubiläum

Nicht nur in ihrem Ausgabeland USA ist die „Wall Street Investment“-Silber-Kollektion sehr begehrt. In nur 5 Jahren hat sie sich zu einer der erfolgreichsten Investment-Kollektionen der Welt entwickelt. Sie vereint die wichtigsten Anlagemünzen der Welt in einem Set, mit .999 Gold und .995 Platin veredelt. Im Jubiläumsjahr 2012 enthält sie gleich drei Ausgaben, die ein … Weiterlesen

Nicht nur in ihrem Ausgabeland USA ist die „Wall Street Investment“-Silber-Kollektion sehr begehrt. In nur 5 Jahren hat sie sich zu einer der erfolgreichsten Investment-Kollektionen der Welt entwickelt. Sie vereint die wichtigsten Anlagemünzen der Welt in einem Set, mit .999 Gold und .995 Platin veredelt. Im Jubiläumsjahr 2012 enthält sie gleich drei Ausgaben, die ein Jubiläum zu feiern haben.

            

Die „Britannia“ wurde erstmals 1987 ausgegeben, Chinas Pandabär gibt es seit 30 Jahren auf dem Sammlermarkt und auch das weltweit bekannteste Motiv, der afrikanische Springbock, feiert mit 65 Jahren Doppel-Jubiläum. Weiterhin sind im Set der USA Silberadler, die Philharmoniker aus Österreich, Kanadas Maple Leaf und der Kookaburra-Vogel aus Australien enthalten.

Weltweit wurde die Silber-Kollektion auf eine Auflage von 10.000 Sets limitiert, wobei der größte Teil davon in den USA verblieb. Nur 20%, d. h. nur 2.000 Kollektionen wurden zum Export freigegeben. Bei der Verteilung berücksichtigte man vor allem die Jubiläumsländer, was für die Sammler bedeutet: Große Nachfrage trifft auf kleines Kontingent!

Hier können Sie sich die offizielle Wall Street Präsentation anschauen:

Noch können Sie sich Ihre persönliche „Wall Street Investment“-Silber-Kollektion 2012 direkt beim Händler zum Vorzugspreis bestellen.

„Mohn wird immer blühen!“

So leitet die finnische Münzanstalt ihre neueste Prägung ein. Die 10-Euro-Gedenkmünze wurde am 04.06. der Marimekko-Gründerin Armi Ratia gewidmet und repräsentiert die Schönheit, Inspiration und Originalität aller Modeaccessoires. Marimekko ist ein Textil- und Modeunternehmen, das Bekleidung und Haushaltswaren aus eigenem Design vertreibt und weltweite Maßstäbe setzt. Zu den berühmtesten Stoffmustern gehören die schlichten Designs Unikko … Weiterlesen

So leitet die finnische Münzanstalt ihre neueste Prägung ein. Die 10-Euro-Gedenkmünze wurde am 04.06. der Marimekko-Gründerin Armi Ratia gewidmet und repräsentiert die Schönheit, Inspiration und Originalität aller Modeaccessoires. Marimekko ist ein Textil- und Modeunternehmen, das Bekleidung und Haushaltswaren aus eigenem Design vertreibt und weltweite Maßstäbe setzt. Zu den berühmtesten Stoffmustern gehören die schlichten Designs Unikko (Mohn), Tasaraita (Streifen) und Lokki (Wellen).

Kari Markkanen, der Designer der Münze, hat sich an den Mustern orientiert und die rote Blume auf der Rückseite der Silbermünze abgebildet. Die Vorderseite zeigt das Porträt von Armi Ratia, in deren Kleidung sowie dem Hintergrund die Muster Tasaraita und Lokki aufgegriffen sind.

 

 

 

10 Euro Slowakei „250. Geburtstag von Anton Bernolak“

Zum 250. Geburtstag des Sprachwissenschaftlers und ersten Codierers der slowakischen Sprache Anton Bernolak startete die slowakische Nationalbank einen Wettbewerb zur Gestaltung der 10-Euro-Gedenkmünze. Bereits im November 2011 entschied sich die Jury für folgendes Design von Pavel Karoly: Die Vorderseite der Silbermünze verweist auf den Philologen und dessen Werke ─ Zu sehen ist die Titelseite seines … Weiterlesen

Zum 250. Geburtstag des Sprachwissenschaftlers und ersten Codierers der slowakischen Sprache Anton Bernolak startete die slowakische Nationalbank einen Wettbewerb zur Gestaltung der 10-Euro-Gedenkmünze. Bereits im November 2011 entschied sich die Jury für folgendes Design von Pavel Karoly:

Die Vorderseite der Silbermünze verweist auf den Philologen und dessen Werke ─ Zu sehen ist die Titelseite seines Buches „Etymologia vocum Slavicarum“ (Etymologie slowakischer Wörter) sowie seine Unterschrift. Die Rückseite zeigt sein Portrait umrandet von Titeln seiner Bücher. Geplant ist eines Ausgabe im September 2012.

10 Euro Slowakei „10 Euro Meister Pavol aus Levoča“

Am 25. Mai erscheint eine neue Sammlermünze der Slowakei. Motivgeber dieser Silbermünze ist Meister Pavol aus Levoča (dt. „Leutschau“), einer der größten slowakischen Holzkünstler und Bildhauer des Mittelalters. Sein genaues Geburts- und Sterbedatum sowie sein Nachname sind leider unbekannt, da die meisten Dokumente über ihn während des „Levoča-Feuers“ im Jahre 1550 verbrannten. Geschätzt wird, dass er … Weiterlesen

Am 25. Mai erscheint eine neue Sammlermünze der Slowakei. Motivgeber dieser Silbermünze ist Meister Pavol aus Levoča (dt. „Leutschau“), einer der größten slowakischen Holzkünstler und Bildhauer des Mittelalters. Sein genaues Geburts- und Sterbedatum sowie sein Nachname sind leider unbekannt, da die meisten Dokumente über ihn während des „Levoča-Feuers“ im Jahre 1550 verbrannten. Geschätzt wird, dass er zwischen 1470 und 1480 geboren wurde und zwischen 1537 und 1542 verstarb.

Als eines seiner bekanntesten Werke gilt die bildschnitzerische Gestaltung des Hauptaltars in der St. Jakobs Kirche Levočas, welcher heute noch mit einer Höhe von 18,6 m der größte Holzaltar der Welt ist.

Die Motive der Münzen gingen zum wiederholten Male aus einem Wettbewerb hervor. Die Siegerin Mária Poldaufová wählte für die Gestaltung der Vorderseite ein Abbild der Jungfrau Maria und für die Rückseite das eines Apostels. Beide Figuren sind in den verschiedenen Altarschnitzereien der oben genannten St. Jakobs Kirche wiederzufinden. Durch die schmückenden Elemente auf der Münze wird noch einmal die künstlerische Rolle von Pavol reflektiert. Ein weiteres Merkmal des Sammlerstücks ist die Kennzeichnung mit dem „Europastern“.

5 Euro Finnland 2012 „Eishockey-Weltmeisterschaft“

Es ist wieder soweit – 16 Länder schnallen 16 Tage lang ihre Schlittschuhe an die Füße und beweisen Ihre Teamfähigkeit auf dem Eis. Finnland und Schweden sind gemeinsame Träger der 76. Eishockey-Weltmeisterschaft und hoffen auf ein mitreißendes Sportereignis. Experten aus dem Bereich der Kunst, des Prägens und  des Eishockey-Sports haben aus eingereichten Designs zehn Motive … Weiterlesen

Es ist wieder soweit – 16 Länder schnallen 16 Tage lang ihre Schlittschuhe an die Füße und beweisen Ihre Teamfähigkeit auf dem Eis. Finnland und Schweden sind gemeinsame Träger der 76. Eishockey-Weltmeisterschaft und hoffen auf ein mitreißendes Sportereignis.

Experten aus dem Bereich der Kunst, des Prägens und  des Eishockey-Sports haben aus eingereichten Designs zehn Motive ausgewählt und die Hockey-Fans abstimmen lassen. Petri Neuvonens „Face-Off“ machte letztendlich das Rennen und erscheint heute am 13.April offiziell auf der neuen finnischen Gedenkmünze.

Das Motiv fängt sowohl Beginn als auch Ende eines Spieles ein. Auf der Rückseite ist ein Spieler zu sehen bei einem „Face-Off“ (Anfang des Spiels), auf der Vorderseite der ins Tor fliegende Puck (Ende des Spiels). Die Auflage beträgt 200.000 Exeplare, davon 20.000 in höchster Prägequalität Polierte Platte und 180.000 in Stempelglanz.

 

20 Euro Finnland „Gleichheit und Toleranz“

Das Thema der  finnischen Ausgabe behandelt dieses Jahr „Gleichheit und Toleranz“. Tolerance is a Finnish value – we live in a country and a society where, today, this issue is more significant than ever. The ethical values that are embodied in this coin will be passed from one generation to the next. Also kurz zusammengefasst: … Weiterlesen

Das Thema der  finnischen Ausgabe behandelt dieses Jahr „Gleichheit und Toleranz“.

Tolerance is a Finnish value – we live in a country and a society where, today, this issue is more significant than ever. The ethical values that are embodied in this coin will be passed from one generation to the next.

Also kurz zusammengefasst: In unserer heutigen Gesellschaft ist Toleranz wichtiger denn je! Mit dieser Münze wünscht sich die finnische Prägestätte, diesen moralischen Wert von Generation zu Generation weitergeben zu können.

Das Motiv stammt von Katri Piri, einer Studentin der Universität Lathi, die an einem Wettbewerb zur Münzgestaltung teilnahm. Von den 32 Entwürfen fünf verschiedener Schulen wurde ihrer ausgewählt und ziert nun die 20-Euro-Ausgabe Finnlands. Im Hintergrund der Münz-Vorderseite ist die Weltkarte aus Sicht der Studentin zu erkennen, sowie 12 Sterne zur Repräsentation der europäischen Union. Auf der Rückseite sind fünf Gesichter verschiedenen Alters und Geschlechts dargestellt, die noch einmal auf das Thema „Toleranz und Gleichheit“ in unserer Welt hinweisen sollen.

Ausgabedatum für die Silbermünze konnte passender nicht gewählt werden: Zum 19. März 2012, Tag der Gleichberechtigung, sind 40.000 Exemplare erschienen. 20.000 davon in höchster Prägequalität: Polierter Platte.

Übersicht über die Euro-Ausgaben Finnlands

Finnische Euromünzen kaufen

Quelle: Euro Münzkatalog.

Paste your AdWords Remarketing code here