Der aktuelle Blog rund um Euro Münzen und Gedenkmünzen
Header image
Deutsche Silbermünzen vorgezogen

Die noch ausstehenden deutschen 10-Euro-Silbergedenkmünzen „175 Jahre Eisenbahn“ und „FIS Alpine Ski WM 2010 – Garmisch Partenkirchen“ sollten ursprünglich am 11.11.2010 bzw. 25.11.2010 erscheinen. Beide Ausgabetermine werden nun vorgezogen – auf Morgen, dem 26.10.2010. Das Bundesministerium für Finanzen erklärte das – ebenso wie die geplante Reduzierung des Silbergehaltes – mit der Silberpreisentwicklung. Die steigenden Edelmetallpreise … Weiterlesen

Die noch ausstehenden deutschen 10-Euro-Silbergedenkmünzen „175 Jahre Eisenbahn“ und „FIS Alpine Ski WM 2010 – Garmisch Partenkirchen“ sollten ursprünglich am 11.11.2010 bzw. 25.11.2010 erscheinen. Beide Ausgabetermine werden nun vorgezogen – auf Morgen, dem 26.10.2010. Das Bundesministerium für Finanzen erklärte das – ebenso wie die geplante Reduzierung des Silbergehaltes – mit der Silberpreisentwicklung. Die steigenden Edelmetallpreise werden uns sicherlich noch weitere Überraschungen bescheren.

10 Euro: Till Eulenspiegel

Die 10-Euro-Gedenkmünze „Till Eulenspiegel“ erscheint am 07.07.2011. Schon jetzt wurde im Wettbewerb der Siegerentwurf gekürt. 1. Preis Der Verfasser hat sich zur Ideenfindung für besonders prägende Charaktereigenschaften Eulenspiegels entschieden. Diese liegen durchaus in der Gebrochenheit der Gestalt, in der Ambivalenz von Gedrücktheit und Bedrückung, in einer gehörigen Portion an Bosheit, List und aggressiver Verweigerung. Eulenspiegel … Weiterlesen

Die 10-Euro-Gedenkmünze „Till Eulenspiegel“ erscheint am 07.07.2011. Schon jetzt wurde im Wettbewerb der Siegerentwurf gekürt.

1. Preis

Der Verfasser hat sich zur Ideenfindung für besonders prägende Charaktereigenschaften Eulenspiegels entschieden.
Diese liegen durchaus in der Gebrochenheit der Gestalt, in der Ambivalenz von Gedrücktheit und Bedrückung, in einer gehörigen Portion an Bosheit, List und aggressiver Verweigerung. Eulenspiegel repräsentiert durchaus auch die unsoziale Kehrseite der menschlichen Natur, er verrät, macht sichtbar, was sich gerne tarnt oder versteckt. Als Figuration des Eigensinns deckt er die ganze Bandbreite zwischen Bösewicht und Schelm ab. Hieraus leitet er einen aktuellen, frechen, unverschämten Schalk ab, der der Welt – also auch uns – den Hintern zeigt, indem er uns bei unserem Wort nimmt – wie vor mindestens 500 Jahren schon. Eine gebückte Gestalt asymmetrisch im Rund der Münze nach hinten grinsend. Die Schrift verläuft im Rücken Eulenspiegels am halben Randkreis entlang. Eine dynamische Komposition, die mit dem Münzkreis thematisch und formal eine Einheit bildet.

Die Wertseite ist im Zusammenhang mit der Bildseite komponiert: Die Schrift verläuft auch halbseitig mit den Sternen am Rand; die Wertangabe waagerecht neben dem Adler, der passend zur Eulenspiegelfigur geschwungen ist und seine Flügel in klassischer Gestalt spreizt.
Insgesamt eine moderne Komposition, die sich dem Beschauer schnell und eindrücklich erschließt, gleichzeitig aber viele Fragen stellt, wie die literarische Figur Till Eulenspiegels seit 500 Jahren.

2. Preis

Bestimmendes Kennzeichen der Bildseite ist die Figur eines den landläufigen Vorstellungen entsprechenden, freundlich lachenden Till Eulenspiegel mit Narrenkappe. Er sitzt auf dem Ende einer dreistufigen Treppe mit lässig überkreuzten Beinen und hält einen runden Spiegel in der rechten Hand, in dem sich eine am Ende der obersten Treppenstufe und auf den letzten Buchstaben der Schrift „500 Jahre“ sitzende Eule widerspiegelt. Offensichtlich freut sich Eulenspiegel über einen gelungenen Streich. Grundlage der Treppe bildet eine zweigeteilte Basis aus gestuften Schriftzügen seines Namens, wovon eine die niederdeutsche Variante wiedergibt. Darunter befinden sich charakteristische bildliche Zitate aus verschiedenen Historien bzw. Schwänken. Der Entwurf besticht durch prägnanten Detailreichtum von handwerklich hoher Güte. Allerdings lässt es dieser Entwurf, der die bestehenden Stereotypen eher verstärkt als dass er die hintergründige Boshaftigkeit der Eulenspiegeleien thematisiert und eher in sich lieblich ruhend wirkt, an Dynamik und Spannung vermissen. Er wird damit der historischen Figur nicht in vollem Umfang gerecht. Dem gegenüber überzeugt die Wertseite mit einer gelungenen Adlerdarstellung, die mit der gestalterischen Aufteilung der Bildseite korrespondiert.

3. Preis

Die Bildseite überzeugt durch ihre naturalistische und plastische Darstellung. Das Motiv des sitzenden Eulenspiegels steht in einem schön ausgewogenen Verhältnis zur Münzfläche. Der Entwurf ist technisch und bildhauerisch gut umgesetzt. Der modern und leicht verfremdet dargestellte, geteilte Spiegel wird dem Betrachter vorgehalten und versinnbildlicht damit eine charakteristische Wesensart der Figur. Nicht überzeugen konnte die gestalterische Qualität der Wertseite. Die schräg laufende Kante erzwingt eine Analogie zur Bildseite, ihr Sinn erschließt sich dem Betrachter aber nicht.

4. Preis

Die Münzgestaltung der Bildseite überzeugt durch die Vielzahl von aktuellen Bezügen zu unserer Gesellschaft, die sich in dem großformatigen Spiegel erzählerisch andeuten. Das Motiv Till Eulenspiegels wird nicht nur durch typische Gestaltungsmerkmale wie Narrenkappe, Eule und Gestik bestimmt, sondern auf scheinbar spielerische Weise regt ein Gesellschaftskritischer Blick zur Selbstreflektion an. Ein mutiger Entwurf, der auch aufgrund der Bildfülle erst auf den 2. Blick das Thema erschließt. Die Wertseite entspricht nur in Teilen der Bildseite. Die graphische Gestaltung ist weniger überzeugend.

Preis des kleinen Goldeuros

Dass es dieses Jahr eine 20-Euro-Goldgedenkmünze geben wird ist ja schon seit einer Weile bekannt. Jetzt hat das Bundesministerium für Finanzen den Aufschlag für die 1/8 Unzen schwere erste Ausgabe festgelegt: 25 Euro. Würde die Münze heute kommen ergäbe sich so ein Preis von 148 Euro (bei einem Goldpreis von 982 Euro pro Unze). Natürlich … Weiterlesen

Dass es dieses Jahr eine 20-Euro-Goldgedenkmünze geben wird ist ja schon seit einer Weile bekannt. Jetzt hat das Bundesministerium für Finanzen den Aufschlag für die 1/8 Unzen schwere erste Ausgabe festgelegt: 25 Euro. Würde die Münze heute kommen ergäbe sich so ein Preis von 148 Euro (bei einem Goldpreis von 982 Euro pro Unze). Natürlich kann sich daran noch einiges ändern wenn man die steile Aufwärtskurve der Edelmetallpreise in der letzten Zeit anschaut. Im Juni könnten die Karten also nocheinmal neu gemischt werden.

Zur ersten Ausgabe „Eiche“ erhält man eine massive Holz-Sammelkassette für die komplette Serie „Deutsche Wälder“ was den im Verhältnis zum reinen Goldwert etwas hohen Aufschlag sicher gerechtfertigt.

Alle Bilder der neuen Goldeuros

Hier alle Bilder der zu der neuen 20-Euro-Gedenkmünzenserie „Deutsche Wälder“ (2010-2015). Die Goldmünzen finden Sie jetzt auch in unserer Übersicht der deutschen Gedenkmünzen. Technische Angaben, ein Bild der einheitlichen Rückseite und die offizielle Pressemitteilung finden Sie in dieser Beitrag. Eiche (2010) Buche (2011) Fichte (2012) Kiefer (2013) Kastanie (2014) Linde (2015)

Hier alle Bilder der zu der neuen 20-Euro-Gedenkmünzenserie „Deutsche Wälder“ (2010-2015). Die Goldmünzen finden Sie jetzt auch in unserer Übersicht der deutschen Gedenkmünzen. Technische Angaben, ein Bild der einheitlichen Rückseite und die offizielle Pressemitteilung finden Sie in dieser Beitrag.

Eiche (2010)

20 Euro Eiche Deutschland 2010 (Gold)

Buche (2011)

20 Euro Buche Deutschland 2011 (Gold)

Fichte (2012)

20 Euro Fichte Deutschland 2012 (Gold)

Kiefer (2013)

20 Euro Kiefer Deutschland 2013 (Gold)

Kastanie (2014)

20 Euro Kastanie Deutschland 2014 (Gold)

Linde (2015)

20 Euro Linde Deutschland 2015 (Gold)

Erstes Bild der neuen 20-Euro-Goldgedenkmünze

Jetzt ist es offiziell: Die Bundesregierung hat auf ihrer gestrigen Kabinetssitzung die Ausgabe der der deutschen 20-Euro-Goldgedenkmünzen beschlossen. Wie wir hier bereits berichtet haben trägt die Serie (vor dem Hintergrund des von der UN ausgerufenen Internationalen Jahr der Wälder 2011) den Titel „Deutscher Wald“ und umfasst bis 2015 sechs Münzen. Auch die technischen Daten haben … Weiterlesen

Jetzt ist es offiziell: Die Bundesregierung hat auf ihrer gestrigen Kabinetssitzung die Ausgabe der der deutschen 20-Euro-Goldgedenkmünzen beschlossen. Wie wir hier bereits berichtet haben trägt die Serie (vor dem Hintergrund des von der UN ausgerufenen Internationalen Jahr der Wälder 2011) den Titel „Deutscher Wald“ und umfasst bis 2015 sechs Münzen.

20 Euro Deutschland Eiche 2010 (Gold)

Auch die technischen Daten haben sich bestätigt: Die Münzen wiegen je 3,89 g (1/8 Unze), werden aus .9999 Gold gefertigt und haben eine Auflage von je 200.000 Stück. Neu ist, dass sie über eine gemeinsame Wertseite verfügen werden. Auf der Bildseite wird jeweils ein Blatt oder Zweig des Baums zu sehen sein, was aufgrund des geringen Durchmessers von nur 17,5 mm sicherlich eine gute Entscheidung war.

2010 – Eiche
2011 – Buche
2012 – Fichte
2013 – Kiefer
2014 – Kastanie
2015 – Linde

Die erste Goldmünze wird voraussichtlich im Juni 2010 ausgegeben. Die Preise richten sich wie bei den großen Goldmünzen nach dem Goldpreis zum Ausgabezeitpunkt, deshalb kann man darüber bisher nur spekulieren. Wir rechnen mit einem Erstausgabepreis von etwa 120 Euro. Weitere Informationen kann man der Meldung des Bundesministeriums für Finanzen entnehmen.

Blätter sammeln einmal anders: Ab diesem Jahr werden ausgewählte Blätter und Zweige unserer Bäume dauerhaft im strahlend goldenen Gewand zu sehen sein.

Auf Initiative des Bundesfinanzministers Dr. Wolfgang Schäuble und des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Staatsminister Bernd Neumann, beschloss die Bundesregierung in der Kabinettssitzung am 27. Januar 2010 die Prägung einer neuen Serie von Kleinen Goldmünzen im Nominalwert von 20 Euro.

Die Münzserie ist dem Thema „Deutscher Wald“ gewidmet und steht im Kontext des von der UN ausgerufenen Internationalen Jahres der Wälder 2011.

In den Jahren 2010 – 2015 wird jährlich eine Münze der Serie in limitierter Auflage von 200.000 Stück ausgegeben. Motive sind jeweils ein Blatt oder Zweig eines für Deutschland typischen Waldbaumes: Eiche (2010), Buche (2011), Fichte (2012), Kiefer (2013), Kastanie (2014), und Linde (2015).

Alle Münzen verfügen über eine gemeinsame Wertseite.

Die Kleinen Goldmünzen sollen aus Feingold (999,9 Tausendteile) mit einem Durchmesser von 17,5 mm und einem Gewicht von 3,89 (1/8Unze) Gramm gefertigt werden.

Sie werden zu gleichen Teilen von den fünf deutschen Münzstätten (Berlin, München, Stuttgart, Karlsruhe und Hamburg) in Stempelglanzausführung geprägt und mit einem geriffelten Münzrand ausgeführt.

Verantwortlich für die Münzentwürfe sind zwei Künstler:
Heinz Hoyer aus Berlin gestaltete die Eiche (2010) und die Kastanie (2014),
die weiteren Motive und die Wertseite verantwortet Frantisek Chochola aus Hamburg.

Rein mathematisch gesehen müsste zwei von drei Euromünzen in unserem Geldbeutel ein „Ausländer“ sein, denn das ist das Verhältnis der deutschen Münzen zur Produktion in der gesamten EU. Doch seit Jahren stagniert der Anteil der Münzen aus den anderen EU-Staaten innerhalb Deutschlands bei nur etwa 25%. Das sind aber schon deutlich mehr als im Jahr … Weiterlesen

Rein mathematisch gesehen müsste zwei von drei Euromünzen in unserem Geldbeutel ein „Ausländer“ sein, denn das ist das Verhältnis der deutschen Münzen zur Produktion in der gesamten EU. Doch seit Jahren stagniert der Anteil der Münzen aus den anderen EU-Staaten innerhalb Deutschlands bei nur etwa 25%. Das sind aber schon deutlich mehr als im Jahr 2002, als 95% der Münzmenge aus heimischen Prägeanstalten stammte.

Einer stärkeren Mischung wirkt vor allem die Sammel-Leidenschaft der Menschen entgegen. Viele der ausländischen Münzen landen in Sammelgläsern oder Münzalben. Auch wird immer mehr Zahlungsverkehr elektronisch abgewickelt – kaum jemand nimmt noch eine nennenswerte Menge an Münzen über die Grenze. Vernachlässigbar sind die neu geprägten Münzen, da deren Menge vergleichsweise gering ist.

Vor allem in Grenzgebieten und Städten ist der Anteil der fremden Münzen vergleichsweise hoch. Die ursprünglich für 2020 erwartete perfekte Durchmischung wird jetzt frühstens für das Jahr 2025 erwartet. Die meisten ausländischen Euros in Deutschland stammen übrigens Frankreich, Italien und Spanien – alles Länder mit hohen Prägeauflagen. Österreichische Münzen finden sich vor allem in Bayern, niederländische dominieren das Rheinland und französische Münzen haben im Saarland einen besonders hohen Anteil.

Letzte Silbermünze des Jahres

Heute erscheint die letzte deutsche Silbermünze des Jahres, „100. Geburtstag Marion Gräfin Dönhoff“. Der Entwurf stammt von Prof. Christian Höpfner aus Berlin. Frau Dönhoff (1909-2002) war eine der wichtigsten deutschen Journalistinnen der Nachkriegszeit. Die Gedenkmünze finden Sie hier in unserem Shop.

Heute erscheint die letzte deutsche Silbermünze des Jahres, „100. Geburtstag Marion Gräfin Dönhoff“. Der Entwurf stammt von Prof. Christian Höpfner aus Berlin. Frau Dönhoff (1909-2002) war eine der wichtigsten deutschen Journalistinnen der Nachkriegszeit. Die Gedenkmünze finden Sie hier in unserem Shop.

10 Euro Dönhoff 2009

Die letzte deutsche 10-Euro-Silbergedenkmünze dieses Jahres verspätet sich auf den 30. November 2009.

Die letzte deutsche 10-Euro-Silbergedenkmünze dieses Jahres verspätet sich auf den 30. November 2009.

Hier eine Übersicht über alle deutschen Gold- und Silbermünzen bzw. Gedenkmünzen im Jahr 2010. Die 2-Euro-Gedenkmünze führt die Bundesländer Serie mit „Bremen – Rathaus und Roland“ am 29.01.2010 fort. Die deutschen 10-Euro-Silbermünzen 2010 sind: „300 Jahre Deutsche Porzellanherstellung“ (08.07.2010) „200. Geburtstag von Robert Schumann“ (13.05.2010) „100. Geburtstag von Konrad Zuse“ (10.06.2010) „20. Jahrestag der Deutschen … Weiterlesen

Hier eine Übersicht über alle deutschen Gold- und Silbermünzen bzw. Gedenkmünzen im Jahr 2010. Die 2-Euro-Gedenkmünze führt die Bundesländer Serie mit „Bremen – Rathaus und Roland“ am 29.01.2010 fort. Die deutschen 10-Euro-Silbermünzen 2010 sind:

  • „300 Jahre Deutsche Porzellanherstellung“ (08.07.2010)
  • „200. Geburtstag von Robert Schumann“ (13.05.2010)
  • „100. Geburtstag von Konrad Zuse“ (10.06.2010)
  • „20. Jahrestag der Deutschen Einheit“ (09.09.2010)
  • „175 Jahre Eisenbahn in Deutschland“ (11.11.2010)

Die 100-Euro-Goldmünze trägt wie hier bereits erwähnt das Thema „Unesco-Weltkulturerbe: Stadt Würzburg“ und erscheint am 01.10.2010. Es finden sich also auch 2010 wieder viele interessante Themen für Sammler!

Zu Ihrer Übersicht wurde die Liste der Deutschen Euro Gedenkmünzen aktualisiert. Hier finden Sie auch Links zu Meldungen und Bildern der einzelnen Gedenkmünzen.

Paste your AdWords Remarketing code here