Der aktuelle Blog rund um Euro Münzen und Gedenkmünzen
Header image
2 Euro Malta 2012 – Mehrheitswahlrecht

Letztes Jahr gab Malta seine erste eigene 2-Euro-Sondermünze seit der Euro-Einführung 2008 zum Thema „Geschichte der Verfassung“ aus. Jetzt folgt die zweite 2-Euro-Gedenkmünze der auf fünf Jahre angeleten Serie. Gewidmet ist die Münze dieses Mal dem Mehrheitswahlrecht in Malta seit 1887. Mit einer geringen Auflage von nur 400.000 Exemplaren hat diese Münze extrem hohes Wertsteigerungspotential. … Weiterlesen

Letztes Jahr gab Malta seine erste eigene 2-Euro-Sondermünze seit der Euro-Einführung 2008 zum Thema „Geschichte der Verfassung“ aus. Jetzt folgt die zweite 2-Euro-Gedenkmünze der auf fünf Jahre angeleten Serie. Gewidmet ist die Münze dieses Mal dem Mehrheitswahlrecht in Malta seit 1887. Mit einer geringen Auflage von nur 400.000 Exemplaren hat diese Münze extrem hohes Wertsteigerungspotential.

Motiv der 2-Euro-Münze (entworfen von dem maltesischen Künstler „Ganni Bonnici“) ist eine jubelnde Menschenmenge, die vor dem maltesischen Parlament steht. Bevor die Münze allerdings geprägt wurde, mussten kleine Änderungen aufgrund verschiedener Kritiken vorgenommen werden. Eine der dargestellten Personen konnte „den Hitlergruß zeigend“ interpretiert werden und wurde daraufhin nochmals bearbeitet.

 

 

Malta: Die seltenste 2-Euro-Gemeinschaftsausgabe?

Die Auflage der 2-Euro-Gemeinschaftsausgabe „10 Jahre Euro-Bargeld“ wurde laut dem offiziellen Journal der Europäischen Union auf 700.000 Exemplare festgesetzt. Angeblich hat die maltesische Zentralbank trotzdem entschieden nur 500.000 Exemplare zu prägen. Wenn es wirklich so kommt wäre die 2-Euro-Sondermünze aus Malta noch nach Luxemburg die seltenste der Gemeinschaftsausgabe 2012. Bild: Europäische Kommision

Die Auflage der 2-Euro-Gemeinschaftsausgabe „10 Jahre Euro-Bargeld“ wurde laut dem offiziellen Journal der Europäischen Union auf 700.000 Exemplare festgesetzt. Angeblich hat die maltesische Zentralbank trotzdem entschieden nur 500.000 Exemplare zu prägen. Wenn es wirklich so kommt wäre die 2-Euro-Sondermünze aus Malta noch nach Luxemburg die seltenste der Gemeinschaftsausgabe 2012.

Bild: Europäische Kommision

Gemeinschaftsausgabe „10 Jahre Euro-Bargeld“

Die neue 2-Euro-Gemeinschaftsausgabe aller Euro-Länder befindet sich im Landeanflug: schon ab Anfang Januar 2012 geben die ersten Länder die neue Sondermünze aus! Wir wollen deshalb noch einmal für Sie die Details der neuen gemeinschaftlichen Münz-Ausgabe zusammenfassen. Was macht die Ausgabe außergewöhnlich? Länderübergreifende Gedenkmünzen-Ausgaben sind nicht nur international eine Seltenheit. Nach “50. Jahrestag des Vertrags von … Weiterlesen

Die neue 2-Euro-Gemeinschaftsausgabe aller Euro-Länder befindet sich im Landeanflug: schon ab Anfang Januar 2012 geben die ersten Länder die neue Sondermünze aus! Wir wollen deshalb noch einmal für Sie die Details der neuen gemeinschaftlichen Münz-Ausgabe zusammenfassen.

Was macht die Ausgabe außergewöhnlich?

Länderübergreifende Gedenkmünzen-Ausgaben sind nicht nur international eine Seltenheit. Nach “50. Jahrestag des Vertrags von Rom” (2007) und “10 Jahre Wirtschafts und Währungs-Union (WWU)” (2009) ist es gerade einmal die dritte gemeinschaftliche Ausgabe der Euro-Länder.

Das Motiv wurde durch einen Gestaltungs-Wettbewerb bestimmt bei dem jeder Bürger aus einem Euro-Land einen oder mehrere Vorschläge einreichen konnte. 35.000 Menschen nahmen an der Abstimmung teil und verhalfen dem Gewinner-Motiv des Österreichers Helmut Andexlinger mit einem Drittel der Stimmen zu einem klaren Sieg.

Welche Staaten nehmen teil?

Alle 17 Euro-Staaten werden teilnehmen, also nicht nur die Gründer-Staaten deren Einwohner den Euro tatsächlich schon 10 Jahre im Geldbeutel haben. Die zwei Mini-Staaten Vatikan und San Marino haben eine Sonderstellung im Euro-Club und werden nicht teilnehmen, San Marino wird aber voraussichtlich im April eine eigene Münze zum Thema „10 Jahre Euro-Bargeld“ ausgeben.

Teilnehmen werden also: Belgien, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Portugal, Slowakei, Slowenien, Spanien und Zypern.

Wodurch unterscheiden sich die Münzen?

Grundsätzlich ist das Motiv identisch, nur der Schriftzug in der oberen Hälfte des Motivs weist auf das Ausgabeland hin. Eine Ausnahme bildet Luxemburg, das wieder ein Wechselbild einsetzt um die gesetzlichen Bestimmungen zu erfüllen (wir berichteten). Die Randumschrift ist jeweils landestypisch, hier eine Auflistung:

  • Belgien: BE
  • Deutschland: Bundesrepublik Deutschland
  • Estland: Eesti
  • Finnland: Suomi Finland
  • Frankreich: République Française
  • Griechenland: ΕΛΛΗΝΙΚΗ ΔΗΜΟΚΡΑΤΙΑ
  • Irland: éire
  • Italien: Repubblica Italiana
  • Luxemburg: Lëtzebuerg
  • Malta: Malta
  • Niederlande: Nederland
  • Österreich: Republik Österreich
  • Portugal: Portugal
  • Slowakei: Slovensko
  • Slowenien: Slovenija
  • Spanien: España
  • Zypern: ΚΥΠΡΟΣ KIBRIS

Wie hoch ist die Auflage?

Die Gesamtauflage liegt wieder bei etwa 90 Millionen Stück. Die nationalen Auflagen sind wie üblich abhängig von der Bevölkerungszahl und fallen so von Land zu Land sehr unterschiedlich aus – entsprechend stark werden sich wieder die An- und Verkaufspreise der unterschiedlichen Länder unterscheiden. Zu den Münzen in Umlaufqualität wird es zum Teil noch nationale Sammler-Ausgaben in Polierte Platte oder anderen gehobenen Ausführungen für den Sammler-Markt geben. Die Auflagezahlen im Detail (ohne Gewähr):

  • Belgien: 5 Millionen (zusätzlich 6.000 PP und 7.000 im Blister)
  • Deutschland: 30 Millionen (A: 6,0 Millionen , D: 6,3 Millionen , F: 7,2 Millionen , G: 4,2 Millionen , J: 6,3 Millionen )
  • Estland: 2 Millionen
  • Finnland: 1,5 Millionen
  • Frankreich: 10 Millionen
  • Griechenland: 1 Million
  • Irland: 3 Millionen (5.000 PP)
  • Italien: 15 Millionen
  • Luxemburg: 525.000 (25.000 PP oder als CoinCard)
  • Malta: 670.000
  • Niederlande: 5,5 Millionen
  • Österreich: 6 Millionen (50.000 BU und 10.000 PP)
  • Portugal: 1 Million
  • Slowakei: 1 Million
  • Slowenien: 1 Million
  • Spanien: 8 Millionen
  • Zypern: 1 Million

Ab wann werden die Münzen ausgegeben?

Offizieller Start-Termin ist der 1. Januar 2012, aber wie auch bei den anderen Ausgaben dauert es eine Weile bis alle Euro-Staaten ihre Münzen ausgegeben haben. Den Anfang machen am 2. Januar: Österreich, Finnland, Griechenland, Italien und Deutschland, einen Tag später folgt Slowenien. Weitere Ausgabedaten wurden bisher noch nicht veröffentlicht, wir werden Sie natürlich auf dem laufenden halten.

Münzen in Sammlerqualität erhalten Sie jetzt noch kostengünstig beim Münzenversandhaus Reppa: 2 Euro „10 Jahre Euro-Bargeld“ kaufen.

2 Euro Sondermünzen-Serie aus Malta

Nachdem es schon mehrfach soweit sein sollte gibt Malta dieses Jahr nun zum ersten mal seit der Euro-Einführung 2008 eine 2-Euro-Sondermünze aus. Sie wird Teil der auf fünf Jahre angelegten Serie „Geschichte der Verfassung“ sein. Folgende Ausgaben sind geplant: „Erste Wahl von 1849“ (2011) „Revolte vom 7. Juni 1919“ (2012) „Einrichtung der Selbstverwaltung 1921“ (2013) … Weiterlesen

Nachdem es schon mehrfach soweit sein sollte gibt Malta dieses Jahr nun zum ersten mal seit der Euro-Einführung 2008 eine 2-Euro-Sondermünze aus. Sie wird Teil der auf fünf Jahre angelegten Serie „Geschichte der Verfassung“ sein. Folgende Ausgaben sind geplant:

  • „Erste Wahl von 1849“ (2011)
  • „Revolte vom 7. Juni 1919“ (2012)
  • „Einrichtung der Selbstverwaltung 1921“ (2013)
  • „Unabhängigkeit von Großbritannien 1964“ (2014)
  • „Ausrufung der Republik Malta 1971“ (2015)

Drei dieser Ereignisse sind sogar offizielle Feiertage in Malta, man sieht also dass es dort ein sehr wichtiges Thema ist. Von der ersten Ausgabe existiert bereits der oben abgebildete Entwurf. Die Auflage beträgt angeblich nur 430.000 Exemplare, etwa halb so viele wie etwa Luxemburg ausgibt.

Stichwort: Malta

Die Republik Malta (maltesisch: Repubblika ta’ Malta) ist ein südeuropäischer Inselstaat im Mittelmeer. Der maltesische Archipel verteilt sich auf die drei bewohnten Inseln Malta (einschließlich Manoel Island, etwa 246 km²), Gozo (maltesisch: Għawdex, etwa 67 km²) und Comino (Kemmuna, etwa 3 km²) sowie auf die unbewohnten Inseln Cominotto (Kemmunett), Filfla (Filfola), St. Paul’s Islands und Fungus Rock.

Die Hauptinsel Malta ist in zwei Regionen mit fünf Bezirken gegliedert. Gozo und Comino bilden zusammen die dritte Region und den sechsten Bezirk. Der Name stammt von der punischen Bezeichnung für Zufluchtsort malet, die Griechen nannten die Inseln Melite (Μελίτη), bei den Römern hieß sie Melita.

Malta wurde am 21. September 1964 vom Vereinigten Königreich unabhängig. Am 1. Mai 2004 wurde es Mitglied der Europäischen Union und ist seitdem ihr kleinster Staat. Zum 1. Januar 2008 wurde in Malta der Euro eingeführt.

Weitere Informationen finden Sie auf Wikipedia.de.

Europastern aus Malta

Mit „Auberge d’Italie“ gibt Malta Ende Juni 2010 neue 10-Euro-Silber-Gedenkmünzen und 50-Euro-Goldgedenkmünzen aus. Die Silber-Variante ist Teil der 7. Europa-Stern-Reihe „Europas architektonische Monumente“. Die „Auberge d’Italie“ auf Malta wurde im 16. Jahrhundert für die Ritter italienischer Herkunft erbaut. Sie gehört zu der Reihe an Ritterunterkünften die getrennt nach Nationalität und Sprache für die jeweiligen Ritter … Weiterlesen

Mit „Auberge d’Italie“ gibt Malta Ende Juni 2010 neue 10-Euro-Silber-Gedenkmünzen und 50-Euro-Goldgedenkmünzen aus. Die Silber-Variante ist Teil der 7. Europa-Stern-Reihe „Europas architektonische Monumente“. Die „Auberge d’Italie“ auf Malta wurde im 16. Jahrhundert für die Ritter italienischer Herkunft erbaut. Sie gehört zu der Reihe an Ritterunterkünften die getrennt nach Nationalität und Sprache für die jeweiligen Ritter erbaut worden waren. Mittlerweile ist in dem prachtvollen Gebäude das örtliche Touristenbüro einquartiert worden.

Weiterlesen…

Paste your AdWords Remarketing code here