Der aktuelle Blog rund um Euro Münzen und Gedenkmünzen
Header image
Exklusives Anlageset zum Springbock-Doppel-Jubiläum

Mit seiner idealen Kombination von Sammler- und Anlagewert macht das Set zu Ehren des Krügerrands seit Jahren Furore bei Münzsammlern. Jeder Jahrgang ist bisher im Wert gestiegen, und auch dieses Mal fällt die Prognose für das aktuelle Anlage-Set 2012 entsprechend positiv aus. Wie schon im Beitrag zum Springbock Jubilee Set 2012 erwähnt, hat vor 65 … Weiterlesen

Mit seiner idealen Kombination von Sammler- und Anlagewert macht das Set zu Ehren des Krügerrands seit Jahren Furore bei Münzsammlern. Jeder Jahrgang ist bisher im Wert gestiegen, und auch dieses Mal fällt die Prognose für das aktuelle Anlage-Set 2012 entsprechend positiv aus.

Wie schon im Beitrag zum Springbock Jubilee Set 2012 erwähnt, hat vor 65 Jahren der Springbock zum ersten Mal das Licht der Welt auf einer 5-Shilling-Silbermünze erblickt. Nur fünf Jahre später feiert der Springbock seine Gold-Premiere auf einer südafrikanischen 1-Pfund-Münze. Aus dieser Kombination von Motiv und Edelmetall geht später der legendäre Krügerrand hervor.

Die zwei Jubiläen mit je einer Münze aus reinstem Silber und reinstem Gold gewürdigt, bilden vereint mit zwei weiteren Münzen (und Springbock-Motiven) das Krügerrand Investment Set 2012. Wieder einmal ist die Rede von einer historischen Weltpremiere, denn zum ersten Mal überhaupt wird  der „Sprinbock im Sprung“ und der „springende Sprinbock mit geradem Rücken“ auf reinstem Gold geehrt. Zudem ist die Ausgabe mit drei Gold- und einer Silbermünze die umfrangreichste aller Zeiten! Trotz der permanent steigenden Nachfrage bleibt die Auflage von nur 5.000 Sets unverändert.

Überzeugen Sie sich selbst – schauen Sie unbedingt das Münzenvideo an!

Silberzehner mit weniger Silber

Am Mittwoch wurde von einer Sprecherin des Finanzministeriums bestätigt was worauf schon länger spekuliert wurde: Die deutsche 10-Euro-Silbergedenkmünzen sollen ab 2011 deutlich weniger Silber als bisher enthalten. Der Grund liegt auf der Hand: Sowohl der Silber- als auch der Goldpreis nahmen letzte Woche weiter Kurs auf ihre Rekordstände. Der Silberpreis pro Unze überschritt zeitweise die … Weiterlesen

Am Mittwoch wurde von einer Sprecherin des Finanzministeriums bestätigt was worauf schon länger spekuliert wurde: Die deutsche 10-Euro-Silbergedenkmünzen sollen ab 2011 deutlich weniger Silber als bisher enthalten. Der Grund liegt auf der Hand: Sowohl der Silber- als auch der Goldpreis nahmen letzte Woche weiter Kurs auf ihre Rekordstände. Der Silberpreis pro Unze überschritt zeitweise die 16 Euro Marke, bei den 16,55 g reines Silber der Gedenkmünzen ergibt das einen reinen Materialwert von über 8,50 Euro! Sollte der Silberpreis um weitere 20% steigen führt das zu einer kompletten Deckung des Nennwertes durch den Materialwert. Die 10-Euro-Silbergedenkmünzen sind also kurz davor den Silber-Anlagemünzen ernsthafte Konkurrenz zu machen.

Zu den reinen Silberkosten kommen für das Finanzministerium auch noch Herstellungs-, Versand- und Ausgabekosten – bei einem solch hohen Silberpreis besteht also die Gefahr dass es sich zu einem Verlustgeschäft für den Finanzminister entwickelt. Zukünftig soll deshalb der Silberanteil von .925 auf .625 (Sterlingsilber) reduziert werden, das Gewicht von 18 g auf 16 g sinken. Das ergäbe nach heutigen Preisen einen Materialwert von 5,10 Euro (10 g statt 16,55 g reines Silber). Ingesamt erhält man also 40% weniger Silber zum selben Preis. „Im Gegensatz zu Anlagemünzen dienen die deutschen Gedenkmünzen nicht der Spekulation auf die Rohstoffpreisentwicklung“ hieß es zur Problematik aus dem Finanzministerium. Damit will man deutlich machen, dass es sich aus ihrer Sicht bei den mehrwertsteuerfreien Silbermünzen aus ihrer Sicht um Gedenk- und nicht um Anlagemünzen handelt.

2002-2010: 18 g .925 Silber
2011: 16 g .625 Silber

Dass sich die Pläne noch einmal ändern scheint derzeit eher unwahrscheinlich. Das gute Umfeld für die Edelmetallpreise wird sich vorraussichtlich fortsetzen. Der Silberpreis ist im Gegensatz zum Goldpreis deutlich von der Industrienachfrage abhängig. Silber wird in vielen Industriebereichen (z.B. Medizintechnik) in großen Mengen eingesetzt. Es ist also mit einem weiterhin steigenden Silberpreis zu rechnen wenn die Weltwirtschaft weiter anzieht.

Wir werden die weitere Entwicklung im Auge behalten und konkrete Ankündigungen des Finanzministeriums bezüglich der 10-Euro-Silbergedenkmünzen abwarten. Die diesjährigen Gedenkmünzen werden allerdings in jedem Fall noch den bisherigen Edemetallgehalt haben, ein weiterer Grund noch einmal zuzugreifen.

Australische Koala Goldmünzen

Koalas, Känguruhs und andere außergewöhnliche Tiere sind schon seit Jahren die dominanten Motive auf den Münzen der australischen Perth Mint. Die Koala-Anlage-Goldmünze hatte allerdings erst im Jahr 2008 ihr Debüt und erfreute sich aus dem Stand großer Beliebtheit. Nun erschien die dritte Auflage in der gewohnten „Polierte Platte“ Qualität, geprägt in feinstes .9999 Gold. Jede … Weiterlesen

Koalas, Känguruhs und andere außergewöhnliche Tiere sind schon seit Jahren die dominanten Motive auf den Münzen der australischen Perth Mint. Die Koala-Anlage-Goldmünze hatte allerdings erst im Jahr 2008 ihr Debüt und erfreute sich aus dem Stand großer Beliebtheit. Nun erschien die dritte Auflage in der gewohnten „Polierte Platte“ Qualität, geprägt in feinstes .9999 Gold.

Jede Ausgabe kommt in einem hochwertigen Etui. Folgende Stückelungen sind verfügbar:

2 Unzen (200 Dollar, 250 Exemplare)
1 Unze (100 Dollar, 2.000 Exemplare)
1/10 Unze (15 Dollar, 5.000 Exemplare)
1/25 Unze (5 Dollar, 15.000 Exemplare)

Goldpreis weiter im Aufwind

In den letzten 12 Monaten ist der Goldpreis bereits um 50% auf jetzt bei knapp 1150 Dollar (knapp 770 Euro) pro Feinunze. Hintergrund des starken Anstiegs sind vor allem Inflationsängste die durch das massenhafte Ausgeben von günstigem Geld zur Stützung der Wirtschaft geschürt werden. Ein weiterer Grund ist die anhaltende Schwäche des Dollars und Indiens … Weiterlesen

In den letzten 12 Monaten ist der Goldpreis bereits um 50% auf jetzt bei knapp 1150 Dollar (knapp 770 Euro) pro Feinunze. Hintergrund des starken Anstiegs sind vor allem Inflationsängste die durch das massenhafte Ausgeben von günstigem Geld zur Stützung der Wirtschaft geschürt werden. Ein weiterer Grund ist die anhaltende Schwäche des Dollars und Indiens Kauf von 200 Tonnen Gold Anfang November.

Goldmünzen

Experten rechnen mit einer weiteren Aufwärtsbewegung da vor allem aus dem asiatischen Raum eine steigende Nachfrage nach dem Edelmetall erwartet wird und die Angst vor einer starken Inflation durch die  weiterhin anhaltend niedrigen Leitzinsen weiter genährt werden.

Paste your AdWords Remarketing code here