Der aktuelle Blog rund um Euro Münzen und Gedenkmünzen
Header image
Neue Münzserie „Berühmte Schiffe“ aus Frankreich

Bereits am 4. Juli wurden in Frankreich die ersten Münzen der neuen Serie „Berühmte französische Schiffe“ ausgegeben. Bis 2017 ist geplant, jährlich eine neue Kollektion zu Ehren eines Segel-, Kriegsschiffes oder eines Ozeandampfers zu veröffentlichen. Dieses Jahr wurde die Fregatte Hermione zum Motiv der 10-Euro- und 50-Euro-Silbermünze, sowie der 50-Euro-Goldmünze. Mit dem kleinen Kriegsschiff segelte … Weiterlesen

Bereits am 4. Juli wurden in Frankreich die ersten Münzen der neuen Serie „Berühmte französische Schiffe“ ausgegeben. Bis 2017 ist geplant, jährlich eine neue Kollektion zu Ehren eines Segel-, Kriegsschiffes oder eines Ozeandampfers zu veröffentlichen.

Dieses Jahr wurde die Fregatte Hermione zum Motiv der 10-Euro- und 50-Euro-Silbermünze, sowie der 50-Euro-Goldmünze. Mit dem kleinen Kriegsschiff segelte General La Fayette im 18. Jahrhundert nach Boston um den amerikanischen Kolonisten in ihrem Unabhängigkeitskampf zu helfen.

Sowohl die Silbermünzen, als auch die Goldmünze zeigen auf der Vorderseite die Fregatte in brausender See mit windgefüllten Segeln. Umrandet wird die Darstellung von einem Schiffstau. Das Motiv der Rückseite ist aus verschiedenen Schiffsteilen zusammengesetzt und wird zukünftig auf den restlichen Münzen der Serie wiederholt.  Zu sehen sind ein Teil des Ruders im unteren Bereich und zwei Segel, auf denen die Galionsfigur der Hermione abgebildet ist.

 

Quelle: Coin Database

Ausgabeprogramm Österreich 2012

Auch nächstes Jahr wird das österreichische Ausgabeprogramm wieder spannend! Heute wollen wir Ihnen einen kurzen Überblick geben welche Münzen aus Österreich den Sammler-Markt im Jahr 2012 erwarten. Zum ersten Mal seit dem extremen Anstieg des Silberpreises gibt die Münze Österreich wieder 5-Euro- und 10-Euro-Münzen in Umlaufqualität und zum Nominalwert aus. Dabei gibt sich die Prägeanstalt … Weiterlesen

Auch nächstes Jahr wird das österreichische Ausgabeprogramm wieder spannend! Heute wollen wir Ihnen einen kurzen Überblick geben welche Münzen aus Österreich den Sammler-Markt im Jahr 2012 erwarten.

Zum ersten Mal seit dem extremen Anstieg des Silberpreises gibt die Münze Österreich wieder 5-Euro- und 10-Euro-Münzen in Umlaufqualität und zum Nominalwert aus. Dabei gibt sich die Prägeanstalt wieder kreativ und verwendet für die Münzen reines Kupfer. Das rötliche Metall wird oft für die Münzprägung eingesetzt, allerdings fast auschließlich in Legierungen wie Bronze oder Messing. Reines Kupfer ist sehr weich, wodurch es besondere Gestaltungsmöglichkeiten bietet und einfach zu verarbeiten ist. In der Anfangszeit der Münzprägung wurde es daher gerne eingesetzt. Allerdings leidet dadurch die Haltbarkeit der Münzen – ein Aspekt den man bei Sammler-Münzen die niemals einen Geldbeutel von innen sehen werden sicherlich vernachlässigen kann.

Eine kleine Besonderheit unterscheidet die sonst motivgleichen Kupfer-Ausgaben von ihren silbernen Zwillingen: Ihr Rand ist geriffelt statt glatt.

5 Euro Österreich „200 Jahre Gesellschaft der Musikfreunde in Wien“ 2012

Die erste Ausgabe des Jahrgangs erscheint schon am 14. Dezember 2011. Die Neujahrsmünze 2012 ist einer besonderen, weltweit bekannten Botschafterin Österreichs gewidmet: Die Gesellschaft der Musikfreunde in Wien (Wiener Musikverein“) ist das Herz des Musiklebens in Österreich und der durch das Neujahrskonzert bekannte Konzertsaal ist wohl einer der Schönsten.

5 Euro Österreich – Kupfer

  • Material: Kupfer
  • Qualität: Normalprägung
  • Durchmesser: 28,5 mm
  • Auflage: 300.000

5 Euro Österreich – Silber

  • Material: 10 g .800 Silber
  • Qualität: Handgehoben (HGH)
  • Durchmesser: 28,5 mm
  • Auflage: 50.000

5 Euro Österreich „Schladming 2013“ 2012

Die zweite 5-Euro-Ausgabe Österreichs erscheint am 24. Oktober 2012 anlässlich der Ski-WM 2013 in Schladming. Auch hier wird wieder eine Kupfer- und Silber-Variante ausgegeben, die technischen Daten und Auflagezahlen sind mit „200 Jahre Gesellschaft der Musikfreunde in Wien“ identisch. Eine Abbildung der Münze gibt es noch nicht.

10 Euro Österreich „Die Steiermark“ 2012

„Die Steiermark“ ist die erste von zehn geplanten Ausgaben der brandneuen Bundesländer-Serie und wird ab dem 25. April 2012 ausgegeben. Weitere Informationen über die Münze und die Serie können Sie in diesem Beitrag finden.

10 Euro Österreich – Kupfer

  • Material: Kupfer
  • Qualität: Normalprägung
  • Durchmesser: 34 mm
  • Auflage: 100.000

10 Euro Österreich – Silber

  • Material: 17,3 g .925 Silber
  • Qualität: Handgehoben (HGH) / Polierte Platte (PP)
  • Durchmesser: 34 mm
  • Auflage: 40.000 (HGH) / 30.000 (PP)

10 Euro Österreich „Kärnten“ 2012

Die zweite Ausgabe der Bundesländerserie folgt am 26. September 2012. Die technischen Daten und Auflagezahlen der beiden Varianten sind mit der 10-Euro-Münze „Die Steiermark“ identisch.

20 Euro Österreich „Europäische Künstler – Egon Schiele“ 2012

Die erste 20-Euro-Münze 2012 erscheint am 14. März 2012 und ist Teil der Reihe „Europäische Künstler“. Gewidtmet ist Sie dem Expressionisten Egon Schiele. Die Auflage beträgt 50.000 Münze in „Polierte Platte“ (20 g .900 Silber).

20 Euro Österreich „Rom an der Donau – Lauriacum“ 2012

Auch 2012 wird die Serie „Rom an der Donau“ fortgesetzt. „Lauriacum“ ist die fünfte Ausgabe der Reihe und wird ab dem 11. April 2012 an Sammler ausgegeben.

20 Euro Österreich „Rom an der Donau – Brigantium“ 2012

Die sechste Ausgabe aus der Reihe „Rom an der Donau“ erscheint am 13. Juni 2012. Die Daten sind mit den anderen 20-Euro-Münzen identisch.

25 Euro Österreich „Bionik“ 2012

Besonderer Beliebtheit erfreuen sich die seit 2003 augegebenen farbigen Silber-Niob-Münzen der Münze Österreich. Dieses Jahr ist die Münze pinkfarben und widmet sich der „Bionik“, also den von der Natur inspierten technischen Lösungen (z. B. der bekannte „Lotus-Effekt“ an dem Wasser und Schmutz abperlt). Die Münze erscheint bereits am 22. Februar 2012. Die Auflage begträgt 65.000 handgehobene Exemplare.

50 Euro Österreich „Klimt und seine Frauen – Adele Bloch-Bauer I“ 2012

Die erste Gold-Münze des Jahres kommt am 25. Januar 2012. Sie ist „Adele Bloch-Bauer I“ gewidmet, einem Gemälde von Gustav Klimt. Es ist eines seiner bedeutensten Werke, wie auch für den gesamten österreichischen Jugendstil.

Die Auflage beträgt 30.000 Stück, allesamt in „Polierte Platte“. Geprägt wird die Münze aus 10,14 g .986 Gold.

100 Euro Österreich „Kronen der Habsburger – Die Österreichische Kaiserkrone“ 2012

Die 5. Ausgabe aus der Reihe „Die Kronen der Habsburger“ wird ab dem 14. November 2012 ausgegeben. Sie ist der österreichischen Kaiserkrone gewidmet. Zu dieser wurde die Rudolfskrone, die Privatkrone Kaiser Rudolfs II., als 1804 das Kaisertum Österreichs ausgerufen wurde.

Die 30.000 Exemplare in „Polierte Platte“ werden aus 16.225 g .986 Gold geprägt.

Die Kursmünzensätze 2012

Der handgehobene Euro-Münzensatz erscheint wird ab dem 14. Dezember 2011 an Sammler ausgegeben. Geplant sind 50.000 Sätze mit allen österreichischen Euro-Kursmünzen in Sammlerqualität und der 2-Euro-Sondermünze „10 Jahre Euro“.

Der KMS (wieder mit 2-Euro-Sondermünze) in der höchsten Qualität „Polierte Platte“ erscheint am 24. Oktober 2012, hier beträgt die Auflage nur 10.000 Sätze.

Weitere aktuelle Informationen wie Ausgabepreise oder Materialwerte finden Sie wie immer auf unserer Übersichtsseite für Österreichische Gedenkmünzen.

Bilder: Münze Österreich AG

Neue Münzserie aus Frankreich

Frankreich hat vor kurzer Zeit eine neue Münzserie in Silber und Gold gestartet. Sie trägt den Titel „Von Chlodwig bis zur Republik – 1500 Jahr französische Geschichte“ (Originaltitel: „De Clovis à la République – 1 500 ans d’histoire de France“) und ist auf fünf Jahre angelegt. Mit dieser Serie wird die Geschichte der 15 Staatsoberhäupter … Weiterlesen

Frankreich hat vor kurzer Zeit eine neue Münzserie in Silber und Gold gestartet. Sie trägt den Titel „Von Chlodwig bis zur Republik – 1500 Jahr französische Geschichte“ (Originaltitel: „De Clovis à la République – 1 500 ans d’histoire de France“) und ist auf fünf Jahre angelegt. Mit dieser Serie wird die Geschichte der 15 Staatsoberhäupter (zehn Könige, zwei Kaiser und drei Präsidenten) nachverfolgt die die französische Geschichte geprägt haben.

Den Anfang macht der namensgebende König Chlodwig I. (481-511), auf französisch „Clovis I“, ein fränkischer König aus der Dynastie der Merowinger. Er unterwarf weitere fränkische Königreiche und germanische Stämme und gilt deshalb als Gründer des Frankenreiches. Schon damals war seine Hauptstadt Paris.

Alle Münzen der Serie werden natürlich in „Polierte Platte“ (PP) geprägt. Leider muss man sich aber weiterhin mit Mini-Auflagen aus Frankreich begnügen.

Weitere Ausgaben der Serie (englische Münztitel)

2011
  • Clovis I
  • Charlemagne
  • Charles II the Bald
2012
  • Hugh Capet
  • Philip II Augustus
  • Saint Louis
2013
  • Louis XI the Prudent
  • Francis I
  • Henry IV the Great
2014
  • Louis XIV the Sun King
  • Napoleon I
  • Napoleon III
2015
  • Raymond Poincaré
  • Charles de Gaulle
  • Francois Mitterand

Abschließend noch die offizielle Pressmitteilung der Münze Paris:

Clovis – 10 € Silver Proof 2011
Artist: Christian Lacroix
Weight: 22,20 g = 0,78 oz
Diameter: 37 mm = 1,46 inch
Mintage: 20 000
Metal: Silver 900/1000
Quality: Proof
Description Monnaie de Paris wanted to give its 2011 collection a very French touch. So for the creation of its major theme, “From Clovis to the Republic” – 1,500 years of French history, it naturally looked to Christian Lacroix, Artistic Advisor to Monnaie de Paris since summer 2010. Mr Lacroix has always brilliantly drawn on France’s historical and cultural heritage in designing his own creations. And now, for Monnaie de Paris, he has taken his inspiration from the aesthetic codes that have guided the mint since its founding to design the collection of 15 coins that will honour the great kings, emperors and presidents of France over the next five years. “This was a challenge I couldn’t resist: to journey through 1,500 years of French history, compose a gallery of portraits of France’s fifteen most noteworthy kings, emperors and presidents, create a design that will act as a common thread linking a series of heads of state beginning with Clovis and ending with… François Mitterrand, envision the features of the ones whose faces are unknown to us, and faithfully depict those who are part of our collective memory. After first considering a rather elaborate and dramatic approach, I ultimately opted for a more sober, classic style, a bit like ancient coins, with a simple profile and, on the reverse, a symbol of the leader in question (a globe for Charlemagne, a baptistery for Clovis, and so on). For me, having spent so many hours as a child reading history books and creating my own illustrated chronicles, it is a distinct pleasure and honour to be entrusted with the important and poetic task of designing these ‘heads’ (in all the senses of the word) who, each in his own way and in his own turn, have changed the ‘face’ of this country.” Christian Lacroix

Europe price VAT included € 65.00
Export price without VAT* € 54.35
*Delivery out of the european Union.Clovis – 10 € Silver Proof 2011
Artist: Christian Lacroix
Weight: 22,20 g = 0,78 oz
Diameter: 37 mm = 1,46 inch
Mintage: 20 000
Metal: Silver 900/1000
Quality: Proof
Description Monnaie de Paris wanted to give its 2011 collection a very French touch. So for the creation of its major theme, “From Clovis to the Republic” – 1,500 years of French history, it naturally looked to Christian Lacroix, Artistic Advisor to Monnaie de Paris since summer 2010. Mr Lacroix has always brilliantly drawn on France’s historical and cultural heritage in designing his own creations. And now, for Monnaie de Paris, he has taken his inspiration from the aesthetic codes that have guided the mint since its founding to design the collection of 15 coins that will honour the great kings, emperors and presidents of France over the next five years. “This was a challenge I couldn’t resist: to journey through 1,500 years of French history, compose a gallery of portraits of France’s fifteen most noteworthy kings, emperors and presidents, create a design that will act as a common thread linking a series of heads of state beginning with Clovis and ending with… François Mitterrand, envision the features of the ones whose faces are unknown to us, and faithfully depict those who are part of our collective memory. After first considering a rather elaborate and dramatic approach, I ultimately opted for a more sober, classic style, a bit like ancient coins, with a simple profile and, on the reverse, a symbol of the leader in question (a globe for Charlemagne, a baptistery for Clovis, and so on). For me, having spent so many hours as a child reading history books and creating my own illustrated chronicles, it is a distinct pleasure and honour to be entrusted with the important and poetic task of designing these ‘heads’ (in all the senses of the word) who, each in his own way and in his own turn, have changed the ‘face’ of this country.” Christian Lacroix

Europe price VAT included € 65.00
Export price without VAT* € 54.35
*Delivery out of the european Union.

„Große Mediziner“ Serie geht weiter

Am 26. Mai erscheint eine weitere Münze der Serie „Große Mediziner Österreichs“. Mit dieser 50-Euro-Goldgedenkmünze wird Clemens von Pirquet (1874-1929) geehrt. Dieser war ein österreichischer Kinderarzt und Universitätsprofessor. Seine Bekanntheit erlangte er vor allem durch seine Forschungen im Bereich Immunologie und Bakteriologie. Es ist die letzte von insgesamt vier Münzen dieser Serie. Ursprünglich sollte die … Weiterlesen

Am 26. Mai erscheint eine weitere Münze der Serie „Große Mediziner Österreichs“. Mit dieser 50-Euro-Goldgedenkmünze wird Clemens von Pirquet (1874-1929) geehrt. Dieser war ein österreichischer Kinderarzt und Universitätsprofessor. Seine Bekanntheit erlangte er vor allem durch seine Forschungen im Bereich Immunologie und Bakteriologie.

Es ist die letzte von insgesamt vier Münzen dieser Serie. Ursprünglich sollte die Münze „Karl Landsteiner“ den Abschluss bilden, allerdings konnten die Persönlichkeitsrechte mit dessen Nachfahren nicht geklärt werden. Die anderen Münzen der Serie zeigen Christian Albert Theodor Billroth, Freiherrn Gerard van Swieten und Ignaz Philipp Semmelweis.

50 Euro Österreich „Clemens von Pirquet“ 2010

Nominal: € 50
Auflage: 50.000
Qualität: Polierte Platte (PP)
Material: .986 Gold
Durchmesser: 22 mm
Gewicht: 10 Gramm

Paste your AdWords Remarketing code here