Der aktuelle Blog rund um Euro Münzen und Gedenkmünzen
Header image
Gesetzesänderung wegen „Élysée-Vertrag“?

Deutschland und Frankreich feiern am 22. Januar 2013 das 50-jährige Jubiläum des Élysée-Vertrages. Konrad Adenauer und der französische Präsident Charles de Gaulle unterzeichneten 1963 das historische Dokument, mit dem die deutsch-französische Zusammenarbeit begründet wurde. Nun geben die beiden Nationen zusammen die erste 2-Euro-Gemeinschaftsausgabe aus, an der nur zwei Länder beteiligt sind.  Letztes Jahr hatten wir schon … Weiterlesen

Deutschland und Frankreich feiern am 22. Januar 2013 das 50-jährige Jubiläum des Élysée-Vertrages. Konrad Adenauer und der französische Präsident Charles de Gaulle unterzeichneten 1963 das historische Dokument, mit dem die deutsch-französische Zusammenarbeit begründet wurde. Nun geben die beiden Nationen zusammen die erste 2-Euro-Gemeinschaftsausgabe aus, an der nur zwei Länder beteiligt sind.  Letztes Jahr hatten wir schon davon berichtet, dass es eigentlich den Euro-Ländern nicht gestattet ist zwei 2-Euro-Gedenkmünzen im Jahr zu prägen, wenn eine davon nicht Teil einer Gemeinschaftsausgabe aller Euro-Länder ist oder die Ratspräsidentschaft der EU inne hat. Deutschland wollte allerdings 2013 nicht auf seine jährliche Bundeslandausgabe verzichten, und bat daraufhin die Europäische Zentralbank um eine Neuregelung. Nun ist es jedem EU-Staat gesetzlich gestattet zwei 2-Euro-Sondermünzen pro Jahr auszugeben.

 

Das Motiv mit den beiden Unterzeichnern, den jeweiligen Unterschriften und dem Ausgabeanlass entstand in der Zusammenarbeit zwischen der staatlichen Münze Berlin und der Monnaie de Paris. Die deutsche 2-Euro-Gedenkmünze unterscheidet sich von der französischen Ausgabe nur durch die Länderkennung, sowie das nationale Münzzeichen und erscheint wie gewohnt in allen 5 Prägestätten (A-J). Der offizielle Ausgabetermin ist am 22.Januar.

 

VERORDNUNG (EU) Nr. 651/2012 DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES
vom 4. Juli 2012
über die Ausgabe von Euro-Münzen

(….)

Artikel 4

Ausgabe von Gedenkmünzen

(1) Jeder Mitgliedstaat, dessen Währung der Euro ist, darf pro Jahr zwei Gedenkmünzen ausgeben, außer wenn

a) Gedenkmünzen von allen Mitgliedstaaten, deren Währung der Euro ist, gemeinsam ausgegeben werden oder

b) eine Gedenkmünze ausgegeben wird, wenn die Position des Staatsoberhaupts vorübergehend nicht oder nur vorläufig besetzt ist.

(2) Die gesamte Prägeauflage der in Umlauf gebrachten Gedenkmünzen je Ausgabe darf die höhere der beiden folgenden Obergrenzen nicht überschreiten:

a) 0,1 % der kumulierten Gesamtnettozahl der 2-Euro-Münzen, die von allen Mitgliedstaaten, deren Währung der Euro ist, bis Anfang des der Ausgabe der Gedenkmünze vorausgegangenen Jahres in Umlauf gebracht worden sind; diese Obergrenze kann auf 2,0 % der kumulierten Gesamtnettozahl der 2-Euro-Münzen aller Mitgliedstaaten, deren Währung der Euro ist, angehoben werden, wenn eines in seiner Bedeutung allgemein anerkannten, höchst symbolträchtigen Ereignisses gedacht wird; in diesem Fall darf der Ausgabemitgliedstaat in den vier Folgejahren keine weitere Gedenkmünze ausgeben, für die er die Obergrenze anhebt, und er muss die Gründe für die Anhebung der Obergrenze darlegen, oder

b) 5,0 % der kumulierten Gesamtnettozahl der 2-Euro-Münzen, die von dem betreffenden Mitgliedstaat bis Anfang des der Ausgabe der Gedenkmünze vorausgegangenen Jahres in Umlauf gebracht worden sind.

(3) Die Entscheidung darüber, ob Gedenkmünzen mit gemeinsamen Gestaltungsmerkmalen durch alle Mitgliedstaaten, deren Währung der Euro ist, gemeinsam ausgegeben werden, wird vom Rat getroffen. Die Stimmrechte der Mitgliedstaaten, deren Währung nicht der Euro ist, werden für die Annahme eines diesbezüglichen Beschlusses ausgesetzt.

(….)

Artikel 7

Inkrafttreten

Diese Verordnung tritt am zwanzigsten Tag nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union in Kraft.

 

Ausgabeprogramm Österreich 2013

Auch dieses Jahr ist das österreichische Ausgabeprogramm wieder spannend! Hier ein kurzer Überblick welche Münzen aus Österreich den Sammler-Markt erwarten werden: 5 Euro Österreich “Wiener Walzer” 2013 Die Neujahrsmünze 2013 ist dem bekanntem Gesellschaftstanz „Wiener Walzer“ gewidmet. Er ist einer der fünf Standardtänze weltweit auf Standardturnieren und nimmt eine Sonderstellung auf Bällen und Redouten ein: … Weiterlesen

Auch dieses Jahr ist das österreichische Ausgabeprogramm wieder spannend! Hier ein kurzer Überblick welche Münzen aus Österreich den Sammler-Markt erwarten werden:

5 Euro Österreich “Wiener Walzer” 2013

Die Neujahrsmünze 2013 ist dem bekanntem Gesellschaftstanz „Wiener Walzer“ gewidmet. Er ist einer der fünf Standardtänze weltweit auf Standardturnieren und nimmt eine Sonderstellung auf Bällen und Redouten ein: In Österreich wird mit dem Walzer traditionell das Neue Jahr begrüßt und ist auf vielen Hochzeiten der Tanz des Brautpaares.

5 Euro Österreich – Kupfer

  • Material: Kupfer
  • Qualität: Normalprägung
  • Durchmesser: 28,5 mm
  • Auflage: 300.000

5 Euro Österreich – Silber

  • Material: 8 g .800 Silber
  • Qualität: Handgehoben (HGH)
  • Durchmesser: 28,5 mm
  • Auflage: 50.000

Eine kleine Besonderheit unterscheidet die sonst motivgleichen Kupfer-Ausgaben von ihren silbernen Zwillingen:Ihr Rand ist geriffelt statt glatt.

5 Euro Österreich “Land des Wassers″ 2013

Die zweite 5-Euro-Ausgabe Österreichs erscheint am 05. Mai 2013 und ist dem „Land des Wassers“ gewidmet. Auch hier wird wieder eine Kupfer- und Silber-Variante ausgegeben, die technischen Daten und Auflagezahlen sind mit “Wiener Walzer” identisch.

10 Euro Österreich “Niederösterreich” 2013

Die “Niederösterreich”-Ausgabe ist die dritte von zehn geplanten Ausgaben der Bundesländer-Serie und wird ab dem 15. Mai 2013 ausgegeben. Weitere Informationen über die Münze und die Serie können Sie in diesem Beitrag finden.

10 Euro Österreich – Kupfer

  • Material: Kupfer
  • Qualität: Normalprägung
  • Durchmesser: 32 mm
  • Auflage: 130.000

10 Euro Österreich – Silber

  • Material: 16 g .925 Silber
  • Qualität: Handgehoben (HGH)/ Polierte Platte (PP)
  • Durchmesser: 32 mm
  • Auflage: 40.000 (HGH)/ 30.000 (PP)

10 Euro Österreich “Vorarlberg” 2013

Die vierte Ausgabe der Bundesländerserie folgt am 16. Oktober 2013. Die technischen Daten und Auflagezahlen der beiden Varianten sind mit der 10-Euro-Münze “Niederösterreich” identisch.

20 Euro Österreich “Europäische Schriftsteller – Stefan Zweig” 2013

Die erste 20-Euro-Münze 2013 erscheint am 20.März 2013 und ist Teil der Reihe “Europäische Schriftsteller”. Gewidmet ist Sie dem österreichischen Schriftsteller Stefan Zweig, dessen Prosawerke und romanhafte Biografien bis heute noch Publikum finden.Die Auflage beträgt 50.000 Münze in “Polierte Platte” (18 g .900 Silber).

20 Euro Österreich “Lebendige Urzeit – Trias” 2013

“Trias-Leben im Wasser” ist die erste von fünf geplanten Ausgaben der brandneuen „Lebendige Urzeit“ -Serie und wird ab dem 17. April 2013 ausgegeben.

20 Euro Österreich “Lebendige Urzeit – Jura” 2013

Die zweite Ausgabe aus der Reihe “Lebendige Urzeit” erscheint am 11. September 2013. Die Daten sind mit den anderen 20-Euro-Münzen identisch. Eine Abbildung der Münze gibt es noch nicht.

25 Euro Österreich “Tunnelbau” 2013

Besonderer Beliebtheit erfreuen sich die seit 2003 ausgegebenen farbigen Silber-Niob-Münzen der Münze Österreich. Dieses Jahr ist die Münze eisblau und widmet sich in der Serie “Faszination Technik“ der Konstruktion von Tunnel in Österreich. Die Münze erscheint bereits am 23. Januar 2013. Die Auflage begträgt 65.000 handgehobene Exemplare.

50 Euro Österreich “Klimt und seine Frauen – Die Erwartung” 2013

Die erste Gold-Münze des Jahres kommt am 27. Februar 2013. Motivgeber ist „Die Erwartung“ von Gustav Klimt. Die Auflage beträgt 30.000 Stück, allesamt in “Polierte Platte”. Geprägt wird die Münze aus 10 g .986 Gold.

100 Euro Österreich “Wildtiere – Wildtiere 1” 2013

Am 13.November 2012 startet die Ausgabe der Reihe „Wildtiere“. „Wildtiere 1 (Arbeitstitel)“  ist die erste von fünf geplanten Ausgaben. Die 30.000 Exemplare in “Polierte Platte” werden aus 16 g .986 Gold geprägt.

Die Kursmünzensätze 2013

Der handgehobene Euro-Münzensatz wird ab dem 12. Dezember 2012 an Sammler ausgegeben. Geplant sind 50.000 Sätze mit allen österreichischen Euro-Kursmünzen in Sammlerqualität. Der KMS in der höchsten Qualität “Polierte Platte” erscheint am 16. Oktober 2013, hier beträgt die Auflage nur 10.000 Sätze.

Weitere aktuelle Informationen wie Ausgabepreise oder Materialwerte finden Sie wie immer auf unserer Übersichtsseite für Österreichische Gedenkmünzen.

Bilder: Münze Österreich AG, Coin Database

2 Euro Malta 2012 – Mehrheitswahlrecht

Letztes Jahr gab Malta seine erste eigene 2-Euro-Sondermünze seit der Euro-Einführung 2008 zum Thema „Geschichte der Verfassung“ aus. Jetzt folgt die zweite 2-Euro-Gedenkmünze der auf fünf Jahre angeleten Serie. Gewidmet ist die Münze dieses Mal dem Mehrheitswahlrecht in Malta seit 1887. Mit einer geringen Auflage von nur 400.000 Exemplaren hat diese Münze extrem hohes Wertsteigerungspotential. … Weiterlesen

Letztes Jahr gab Malta seine erste eigene 2-Euro-Sondermünze seit der Euro-Einführung 2008 zum Thema „Geschichte der Verfassung“ aus. Jetzt folgt die zweite 2-Euro-Gedenkmünze der auf fünf Jahre angeleten Serie. Gewidmet ist die Münze dieses Mal dem Mehrheitswahlrecht in Malta seit 1887. Mit einer geringen Auflage von nur 400.000 Exemplaren hat diese Münze extrem hohes Wertsteigerungspotential.

Motiv der 2-Euro-Münze (entworfen von dem maltesischen Künstler „Ganni Bonnici“) ist eine jubelnde Menschenmenge, die vor dem maltesischen Parlament steht. Bevor die Münze allerdings geprägt wurde, mussten kleine Änderungen aufgrund verschiedener Kritiken vorgenommen werden. Eine der dargestellten Personen konnte „den Hitlergruß zeigend“ interpretiert werden und wurde daraufhin nochmals bearbeitet.

 

 

Österreich: „Niederösterreich“ und „Vorarlberg“-Münze

Vor sechs Tagen trafen bei der Münze Österreich die letzten Entwürfe zum Thema „Vorarlberg“ ein. Wieder wurden von Schülern zahlreiche Werke hochgeladen, die Geschichten über ihr Bundesland erzählen und neues Motiv der 10-Euro-Gedenkmünze werden sollen. In den nächsten Tagen können wir gespannt sein, wie sich die Experten aus Vorarlberg und der Münze Österreich AG entscheiden, … Weiterlesen

Vor sechs Tagen trafen bei der Münze Österreich die letzten Entwürfe zum Thema „Vorarlberg“ ein. Wieder wurden von Schülern zahlreiche Werke hochgeladen, die Geschichten über ihr Bundesland erzählen und neues Motiv der 10-Euro-Gedenkmünze werden sollen. In den nächsten Tagen können wir gespannt sein, wie sich die Experten aus Vorarlberg und der Münze Österreich AG entscheiden, denn sie bestimmen vorerst wer es in die engere Wahl schafft. Im Anschluss tagt die Jury, und gibt am 12. November bekannt, welche Arbeiten es auf’s Siegertreppchen geschafft haben.

Bei dem Wettbewerb zur “Niederösterreich”-Münze, stammte das Sieger-Motiv aus der Hand des 10-jährigen Volksschüler Christian Kopf. Er konnte sich in der letzten Runde gegen fast 2.300 Mitbewerber durchsetzen.  Bei der Münze erklärt er sein Münzbild:

„Mir ging die Idee mit den vier Viertel durch den Kopf. Für das Waldviertel habe ich die großen Wackelsteine, den Wald und die Holzstämme hervorgehoben. Die Weintrauben und das große Weinfass habe ich für das Weinviertel gezeichnet. Im Hintergrund malte ich noch einen alten Weinkeller, in dem man ein Glas Wein trinken kann. Der Schneeberg ist ein besonderes Merkmal für das Industrieviertel, da er auch der höchste Berg von NÖ ist. Außerdem gibt es viele Fabriken und Arbeitsplätze in diesem Viertel. Die vielen Birn- und Apfelbäume sind etwas Besonderes für das Mostviertel. Der große Mostkrug soll daran erinnern, dass noch immer viel Most von den Bauern erzeugt wird. Beim Zeichnen war mir besonders wichtig, dass ich genau arbeite. Es dauerte fünf Zeichenstunden, bis ich mit meiner Arbeit zufrieden war. Nach längerem Warten hat sich nun mein größter Wunsch, mit dieser Zeichnung zu gewinnen, auch noch erfüllt.“

Weitere Details, sowie die Vorarlberg-Entwürfe finden Sie auch auf der Webseite, die eigens für diesen Wettbewerb eingerichtet wurde.

Quelle: http://www.meinemuenze.at

5 Euro Luxemburg 2012 „Hummel-Ragwurz“

Die Münzserie „Flora und Fauna“ kam schon 2009 bei den Sammlern gut an. Dieses Jahr widmet sich die 5 Euro Münze aus Luxemburg den Orchideen.  Bereits am 20. September wurde sie ausgegeben und ist mit einer Auflage von 3.000 Exemplaren, sowie der Kombination von Silber und Nordischem-Gold sicherlich so begehrt wie ihre Vorgänger. Die filigrane … Weiterlesen

Die Münzserie „Flora und Fauna“ kam schon 2009 bei den Sammlern gut an. Dieses Jahr widmet sich die 5 Euro Münze aus Luxemburg den Orchideen.  Bereits am 20. September wurde sie ausgegeben und ist mit einer Auflage von 3.000 Exemplaren, sowie der Kombination von Silber und Nordischem-Gold sicherlich so begehrt wie ihre Vorgänger. Die filigrane Münzprägung, in der höchsten Prägequalität „Polierte Platte“, spiegelt die dynamische und graziöse Form der Blume wider.

Die Orchideen stellen die zweitgrößte Familie unter den „bedecktsamigen Blütenpflanzen“ dar und gelten bei vielen als Königin der Blumen. Die sehr hübschen, bunten Blüten sind in der Färbung und besonders in der Zeichnung unterschiedlich. Nicht nur in Luxemburg ist die Orchidee heimisch, auch in West-und Mitteldeutschland ist sie aufzufinden, ist allerdings aufgrund ihrer relativen Seltenheit gefährdet.

 

Quelle: muenzen.eu

2 Euro Vatikan 7. Weltfamilientreffen Mailand

Vom 30. Mai bis zum 3. Juni fand das 7. Welttreffen der katholischen Familien unter dem Motto „Die Familie: Arbeit und Fest“ in Mailand statt. Die Wurzeln des Treffens liegen im Jahr 1981, als Papst Johannes Paul II. das apostolische Schreiben Familiaris Consortio vorlegte und den Päpstlichen Rat für die Familie gründete. Ausgeführt wurde es … Weiterlesen

Vom 30. Mai bis zum 3. Juni fand das 7. Welttreffen der katholischen Familien unter dem Motto „Die Familie: Arbeit und Fest“ in Mailand statt. Die Wurzeln des Treffens liegen im Jahr 1981, als Papst Johannes Paul II. das apostolische Schreiben Familiaris Consortio vorlegte und den Päpstlichen Rat für die Familie gründete. Ausgeführt wurde es zum ersten Mal 1994 in Rom. Seither findet die Großveranstaltung alle drei Jahre statt.

Im allgemeinen besteht jedes Weltfamilientreffen aus fünf zentralen Kundgebungen:

  • einem internationalen theologisch-pastoralen Kongress,
  • einem Kongress der Kinder,
  • einer Eucharistiefeier für pilgernde Familien,
  • einem feierlichen Treffen, bei dem Familien über Glaubenserfahrungen berichten, und
  • dem Schlussgottesdienst, bei dem der Papst oder sein Legat den Vorsitz hat und bei dem Kardinäle, Bischöfe und Priester aus aller Welt konzelebrieren.

Passend zu dem „Jahr der Familie“ gibt der Vatikan in Kürze seine 2-Euro-Sondermünze aus. Avers ist eine Familie mit dem Mailänder Dom im Hintergrund abgebildet, revers wie üblich die Mitgliedssstaaten der europäischen Union, zwölf Sterne, die Wertangabe und „LL“ für den beligischen Münzdesigner „Luc Luycx“.

 

Quelle: www.family2010.com

5 Euro Portugal „D. João V. de Portugal“

Im September erscheint Portugals 5-Euro-Münze zum Thema „D. João V de Portugal“. Gewidmet ist sie König Johann V. (1706-1750), „dem Großherzigen“. Das Münz-Design gibt es, wie wir es von den Portugiesen gewohnt sind, in zwei Varianten: Die Kupfer-Nickel-Variante wiegt 14 g, hat einen Durchmesser von 30 mm und soll 150.000-mal geprägt werden. Dazu gibt es … Weiterlesen

Im September erscheint Portugals 5-Euro-Münze zum Thema „D. João V de Portugal“. Gewidmet ist sie König Johann V. (1706-1750), „dem Großherzigen“. Das Münz-Design gibt es, wie wir es von den Portugiesen gewohnt sind, in zwei Varianten: Die Kupfer-Nickel-Variante wiegt 14 g, hat einen Durchmesser von 30 mm und soll 150.000-mal geprägt werden. Dazu gibt es noch eine Ausgabe aus 15,55 g .999 Gold in “Polierte Platte” (PP). Hiervon werden nur 2.500 Exemplare auf den Sammler-Markt gebracht.

Unter Johann V. erlebte das Land ein „zweites goldenes Zeitalter“, von dem viele der vom König errichteten Prunkbauten heute noch künden.

Das Design stammt von Rui Vasquez.

Quelle: Coin Database

2 Euro Monaco „500 Jahre Souveränität“

Jetzt ist es offiziell – auch dieses Jahr beteiligt sich Monaco mit einer 2-Euro-Gedenkmünze am europäischen Sammlermarkt. Bereits am 1. Juli wurde die Münze zum 500-jährigen Jubiläum der Unabhängigkeit und Souveränität des Landes ausgegeben. Es ist erst die dritte 2-Euro-Gedenkmünze des Kleinstaates und lässt mit einer geringen Auflage von nur 110.000 Exemplaren, auf eine große … Weiterlesen

Jetzt ist es offiziell – auch dieses Jahr beteiligt sich Monaco mit einer 2-Euro-Gedenkmünze am europäischen Sammlermarkt. Bereits am 1. Juli wurde die Münze zum 500-jährigen Jubiläum der Unabhängigkeit und Souveränität des Landes ausgegeben. Es ist erst die dritte 2-Euro-Gedenkmünze des Kleinstaates und lässt mit einer geringen Auflage von nur 110.000 Exemplaren, auf eine große Wertsteigerung hoffen.

Durch die kluge Diplomatie des Hofmeisters und Ratgebers Lambert, erkannten König Karl VIII. und Herzog von Savoyen im Jahre 1489 die monegassische Unabhängigkeit an. Allerdings wurde erst 23 Jahre später die Alleinherrschaft Monacos durch König Ludwig XII. von Frankreich akzeptiert. Lucien, der drittälteste Sohn von Lambert von Monaco und Claudine Grimaldi war zur damaligen Zeit Herrscher des Landes.

Sein Seitenprofil ziert die Aversseite der Euromünze, umrandet von den Worten „SOUVERAINETE DE MONACO“ und den Jahreszahlen 1512 / 2012.

„Mohn wird immer blühen!“

So leitet die finnische Münzanstalt ihre neueste Prägung ein. Die 10-Euro-Gedenkmünze wurde am 04.06. der Marimekko-Gründerin Armi Ratia gewidmet und repräsentiert die Schönheit, Inspiration und Originalität aller Modeaccessoires. Marimekko ist ein Textil- und Modeunternehmen, das Bekleidung und Haushaltswaren aus eigenem Design vertreibt und weltweite Maßstäbe setzt. Zu den berühmtesten Stoffmustern gehören die schlichten Designs Unikko … Weiterlesen

So leitet die finnische Münzanstalt ihre neueste Prägung ein. Die 10-Euro-Gedenkmünze wurde am 04.06. der Marimekko-Gründerin Armi Ratia gewidmet und repräsentiert die Schönheit, Inspiration und Originalität aller Modeaccessoires. Marimekko ist ein Textil- und Modeunternehmen, das Bekleidung und Haushaltswaren aus eigenem Design vertreibt und weltweite Maßstäbe setzt. Zu den berühmtesten Stoffmustern gehören die schlichten Designs Unikko (Mohn), Tasaraita (Streifen) und Lokki (Wellen).

Kari Markkanen, der Designer der Münze, hat sich an den Mustern orientiert und die rote Blume auf der Rückseite der Silbermünze abgebildet. Die Vorderseite zeigt das Porträt von Armi Ratia, in deren Kleidung sowie dem Hintergrund die Muster Tasaraita und Lokki aufgegriffen sind.

 

 

 

10 Euro Slowakei „250. Geburtstag von Anton Bernolak“

Zum 250. Geburtstag des Sprachwissenschaftlers und ersten Codierers der slowakischen Sprache Anton Bernolak startete die slowakische Nationalbank einen Wettbewerb zur Gestaltung der 10-Euro-Gedenkmünze. Bereits im November 2011 entschied sich die Jury für folgendes Design von Pavel Karoly: Die Vorderseite der Silbermünze verweist auf den Philologen und dessen Werke ─ Zu sehen ist die Titelseite seines … Weiterlesen

Zum 250. Geburtstag des Sprachwissenschaftlers und ersten Codierers der slowakischen Sprache Anton Bernolak startete die slowakische Nationalbank einen Wettbewerb zur Gestaltung der 10-Euro-Gedenkmünze. Bereits im November 2011 entschied sich die Jury für folgendes Design von Pavel Karoly:

Die Vorderseite der Silbermünze verweist auf den Philologen und dessen Werke ─ Zu sehen ist die Titelseite seines Buches „Etymologia vocum Slavicarum“ (Etymologie slowakischer Wörter) sowie seine Unterschrift. Die Rückseite zeigt sein Portrait umrandet von Titeln seiner Bücher. Geplant ist eines Ausgabe im September 2012.

Orangener Glückscent für die Niederlande

Zu den Fußball-Meisterschaften im Juni hat die Royal Dutch Mint vor wenigen Tagen ihre erste offizielle 10-Cent-Münze in orange veröffentlicht. Das Nominal der Rückseite ist zur symbolischen Unterstützung ihres Nationalteams eingefärbt, dessen Farbe sowie Spitzname ebenfalls „Oranje“ ist. Ausgegeben wird die Münze (veraussichtlich Ende Mai) in einer Coincard, die auf der Rückseite den Spielplan der … Weiterlesen

Zu den Fußball-Meisterschaften im Juni hat die Royal Dutch Mint vor wenigen Tagen ihre erste offizielle 10-Cent-Münze in orange veröffentlicht. Das Nominal der Rückseite ist zur symbolischen Unterstützung ihres Nationalteams eingefärbt, dessen Farbe sowie Spitzname ebenfalls „Oranje“ ist.

Ausgegeben wird die Münze (veraussichtlich Ende Mai) in einer Coincard, die auf der Rückseite den Spielplan der niederländischen Mannschaft zeigt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Dutch Mint

10 Euro Slowakei „10 Euro Meister Pavol aus Levoča“

Am 25. Mai erscheint eine neue Sammlermünze der Slowakei. Motivgeber dieser Silbermünze ist Meister Pavol aus Levoča (dt. „Leutschau“), einer der größten slowakischen Holzkünstler und Bildhauer des Mittelalters. Sein genaues Geburts- und Sterbedatum sowie sein Nachname sind leider unbekannt, da die meisten Dokumente über ihn während des „Levoča-Feuers“ im Jahre 1550 verbrannten. Geschätzt wird, dass er … Weiterlesen

Am 25. Mai erscheint eine neue Sammlermünze der Slowakei. Motivgeber dieser Silbermünze ist Meister Pavol aus Levoča (dt. „Leutschau“), einer der größten slowakischen Holzkünstler und Bildhauer des Mittelalters. Sein genaues Geburts- und Sterbedatum sowie sein Nachname sind leider unbekannt, da die meisten Dokumente über ihn während des „Levoča-Feuers“ im Jahre 1550 verbrannten. Geschätzt wird, dass er zwischen 1470 und 1480 geboren wurde und zwischen 1537 und 1542 verstarb.

Als eines seiner bekanntesten Werke gilt die bildschnitzerische Gestaltung des Hauptaltars in der St. Jakobs Kirche Levočas, welcher heute noch mit einer Höhe von 18,6 m der größte Holzaltar der Welt ist.

Die Motive der Münzen gingen zum wiederholten Male aus einem Wettbewerb hervor. Die Siegerin Mária Poldaufová wählte für die Gestaltung der Vorderseite ein Abbild der Jungfrau Maria und für die Rückseite das eines Apostels. Beide Figuren sind in den verschiedenen Altarschnitzereien der oben genannten St. Jakobs Kirche wiederzufinden. Durch die schmückenden Elemente auf der Münze wird noch einmal die künstlerische Rolle von Pavol reflektiert. Ein weiteres Merkmal des Sammlerstücks ist die Kennzeichnung mit dem „Europastern“.

Paste your AdWords Remarketing code here