Der aktuelle Blog rund um Euro Münzen und Gedenkmünzen
Header image
10 Euro Slowakei „10 Euro Meister Pavol aus Levoča“

Am 25. Mai erscheint eine neue Sammlermünze der Slowakei. Motivgeber dieser Silbermünze ist Meister Pavol aus Levoča (dt. „Leutschau“), einer der größten slowakischen Holzkünstler und Bildhauer des Mittelalters. Sein genaues Geburts- und Sterbedatum sowie sein Nachname sind leider unbekannt, da die meisten Dokumente über ihn während des „Levoča-Feuers“ im Jahre 1550 verbrannten. Geschätzt wird, dass er … Weiterlesen

Am 25. Mai erscheint eine neue Sammlermünze der Slowakei. Motivgeber dieser Silbermünze ist Meister Pavol aus Levoča (dt. „Leutschau“), einer der größten slowakischen Holzkünstler und Bildhauer des Mittelalters. Sein genaues Geburts- und Sterbedatum sowie sein Nachname sind leider unbekannt, da die meisten Dokumente über ihn während des „Levoča-Feuers“ im Jahre 1550 verbrannten. Geschätzt wird, dass er zwischen 1470 und 1480 geboren wurde und zwischen 1537 und 1542 verstarb.

Als eines seiner bekanntesten Werke gilt die bildschnitzerische Gestaltung des Hauptaltars in der St. Jakobs Kirche Levočas, welcher heute noch mit einer Höhe von 18,6 m der größte Holzaltar der Welt ist.

Die Motive der Münzen gingen zum wiederholten Male aus einem Wettbewerb hervor. Die Siegerin Mária Poldaufová wählte für die Gestaltung der Vorderseite ein Abbild der Jungfrau Maria und für die Rückseite das eines Apostels. Beide Figuren sind in den verschiedenen Altarschnitzereien der oben genannten St. Jakobs Kirche wiederzufinden. Durch die schmückenden Elemente auf der Münze wird noch einmal die künstlerische Rolle von Pavol reflektiert. Ein weiteres Merkmal des Sammlerstücks ist die Kennzeichnung mit dem „Europastern“.

20 Euro Finnland „Gleichheit und Toleranz“

Das Thema der  finnischen Ausgabe behandelt dieses Jahr „Gleichheit und Toleranz“. Tolerance is a Finnish value – we live in a country and a society where, today, this issue is more significant than ever. The ethical values that are embodied in this coin will be passed from one generation to the next. Also kurz zusammengefasst: … Weiterlesen

Das Thema der  finnischen Ausgabe behandelt dieses Jahr „Gleichheit und Toleranz“.

Tolerance is a Finnish value – we live in a country and a society where, today, this issue is more significant than ever. The ethical values that are embodied in this coin will be passed from one generation to the next.

Also kurz zusammengefasst: In unserer heutigen Gesellschaft ist Toleranz wichtiger denn je! Mit dieser Münze wünscht sich die finnische Prägestätte, diesen moralischen Wert von Generation zu Generation weitergeben zu können.

Das Motiv stammt von Katri Piri, einer Studentin der Universität Lathi, die an einem Wettbewerb zur Münzgestaltung teilnahm. Von den 32 Entwürfen fünf verschiedener Schulen wurde ihrer ausgewählt und ziert nun die 20-Euro-Ausgabe Finnlands. Im Hintergrund der Münz-Vorderseite ist die Weltkarte aus Sicht der Studentin zu erkennen, sowie 12 Sterne zur Repräsentation der europäischen Union. Auf der Rückseite sind fünf Gesichter verschiedenen Alters und Geschlechts dargestellt, die noch einmal auf das Thema „Toleranz und Gleichheit“ in unserer Welt hinweisen sollen.

Ausgabedatum für die Silbermünze konnte passender nicht gewählt werden: Zum 19. März 2012, Tag der Gleichberechtigung, sind 40.000 Exemplare erschienen. 20.000 davon in höchster Prägequalität: Polierter Platte.

Übersicht über die Euro-Ausgaben Finnlands

Finnische Euromünzen kaufen

Quelle: Euro Münzkatalog.

Slowakei: „Historisches Erbe der Stadt Trentschin“

Im März wird die vierte 20-Euro-Gedenkmünze der Slowakei, „Historisches Erbe der Stadt Trentschin“, erscheinen. Von den 13.400 geprägten Exemplaren werden 5.900 Stück in Stempelglanz (st) und 7.500 in der höchsten Qualität „Polierte Platte“ erscheinen. Das Design stammt von Miroslav Rónai (Vorderseite) und Karol Ličko (Rückseite). Die Stadt Trentschin (slowakisch „Trenčín“) liegt in der Westslowakei nahe der tschechischen … Weiterlesen

Im März wird die vierte 20-Euro-Gedenkmünze der Slowakei, „Historisches Erbe der Stadt Trentschin“, erscheinen. Von den 13.400 geprägten Exemplaren werden 5.900 Stück in Stempelglanz (st) und 7.500 in der höchsten Qualität „Polierte Platte“ erscheinen. Das Design stammt von Miroslav Rónai (Vorderseite) und Karol Ličko (Rückseite).

Die Stadt Trentschin (slowakisch „Trenčín“) liegt in der Westslowakei nahe der tschechischen Grenze und hat etwas mehr als 56.000 Einwohner. Auf einem Felsen über der Stadt steht die mittelalterliche Burg Trenčín, die zusammen mit der römischen Felsinschrift auf der Münz-Vorderseite zu sehen ist. Viele Denkmäler wie das Haus des Henkers, die Pfarrkirche der Geburt der Jungfrau Maria und die Trentschiner Synagoge machen die Stadt zu einer Sehenswürdigkeit. Die Erklärung zu einem städtischen Denkmalschutzgebiet lieferte 1987 eine umfangreiche bauliche und architektonische Erforschung des Friedensplatzes, der die Rückseite der Gedenkmünze ziert.

Bild der Münze : Mincovňa Kremnica

Ausgabeprogramm Belgien 2012

Auch Belgien bietet in diesem Jahr wieder ein interessantes Ausgabeprogramm. Letztes Jahr hat das kleine Land immerhin 8 Gedenkmünzen veröffentlicht (siehe Gedenkmünzenübersicht), für dieses Jahr sind immerhin schon Details zu fünf Münzen bekannt. 2 Euro Belgien „75 Jahre Königin Elisabeth Musikwettbewerb“ 2012 Die diesjährige 2-Euro-Gedenkmünze aus Belgien erscheint im Mai und hat eine Auflage von … Weiterlesen

Auch Belgien bietet in diesem Jahr wieder ein interessantes Ausgabeprogramm. Letztes Jahr hat das kleine Land immerhin 8 Gedenkmünzen veröffentlicht (siehe Gedenkmünzenübersicht), für dieses Jahr sind immerhin schon Details zu fünf Münzen bekannt.

2 Euro Belgien „75 Jahre Königin Elisabeth Musikwettbewerb“ 2012

Die diesjährige 2-Euro-Gedenkmünze aus Belgien erscheint im Mai und hat eine Auflage von 5 Millionen Stück in Umlaufqualität, 7.000 als Stempelglanz-Coincard und 6.000 Spiegelglanz-Ausgaben.

Der Concours Reine Elisabeth in Brüssel ist einer der bedeutendsten Musikwettbewerbe weltweit in den Fächern Violine, Klavier und seit 1988 Gesang. Pro Jahr wird jeweils nur eine dieser Kategorien ausgetragen, zusätzlich findet seit 1991 in jedem ungeraden Jahr ein Kompositionswettbewerb statt. Jedes vierte Jahr pausiert der Wettbewerb, vor Einführung der Kategorie Gesang folgten auf Violine und Klavier zwei Jahre Pause.

Der Wettbewerb geht zurück auf eine Idee des belgischen Geigers Eugène Ysaÿe. Nachdem dieser vor der Konzeptionierung verstarb, übernahm die ihm in Freundschaft verbundene Königin Elisabeth von Belgien die Ausrichtung im Gedächtnis und unter dem Namen „Concours Eugène Ysaÿe“. Die ersten zwei Wettbewerbe 1937 und 1938 gewannen David Oistrach und Emil Gilels. Aufgrund des Zweiten Weltkrieges wurde der Wettbewerb erst 1951 wiederaufgenommen, ab diesem Zeitpunkt unter der heutigen Bezeichnung. Weiterlesen…

10 Euro Belgien „Paul Delvaux“ 2012

Die Münze zu Ehren des belgischen Surealisten Paul Delvaux hat eine Auflage von 15.000 Exemplaren. Das Bild im Hintergrund ist sein Werk Le canapé vert aus dem Jahr 1944.

10 Euro Belgien „Olympische Spiele in London“ 2012

Die Münzeausgabe anlässlich der XXX. Sommerspiele in London zeigt Baron de Coubertin (1863 – 1937), einen französischen Pädagogen, Historiker und Sportfunktionär. Er trat für die für eine Wiederbelebung der Olympischen Spiele ein.

12½ Euro Belgien „Louise d’Orléans“ 2012

Diese Goldmünze ist die erste der neuen Münz-Serie „Belgische Königinnen“. Sie wird sechs Ausgaben umfassen: Louise d’Orléans (1832–1850), Marie Henriette von Österreich (1865–1902), Elisabeth Gabriele Valérie Marie Herzogin in Bayern (1909–1934), Astrid Sofia Lovisa Thyra von Schweden (1934-1935), Fabiola de Mora y Aragón (1960–1993) und Paola Ruffo di Calabria (seit 1993). Von dieser Münze gibt es noch kein offizielles Ausgabedatum und noch keine Abbildung.

100 Euro Belgien „500. Geburtstag Gerardus Mercator“ 2012

Die diesjährige 100-Euro-Goldmünze wird zu Ehren des 500. Geburtstag von Geradus Mercator (1512 – 1594) ausgegeben. Dieser war ein Mathematiker, Geograph, Philosoph, Theologe und Kartograf und wurde schon zu Lebzeiten als der Ptolemäus seiner Zeit angesehen.

Bilder: Königlich Belgische Münze

Motiv der 10-Euro-Münze „Gerhart Hauptmann“

Das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung hat nun auch das letzte noch ausstehende Münz-Motiv zur letzten 10-Euro-Münze dieses Jahres, „150. Geburtstag Gerhart Hauptmann“ veröffentlicht. Bereits am 10. November 2011 entschied sich die siebenköpfige Jury für das Design des Berliner Münzgestalters und Produktdesigners Jordi Truxa. Es ist nach „50 Jahre Deutsches Fernsehen“ (2002), „250. Geburtstag von … Weiterlesen

Das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung hat nun auch das letzte noch ausstehende Münz-Motiv zur letzten 10-Euro-Münze dieses Jahres, „150. Geburtstag Gerhart Hauptmann“ veröffentlicht. Bereits am 10. November 2011 entschied sich die siebenköpfige Jury für das Design des Berliner Münzgestalters und Produktdesigners Jordi Truxa. Es ist nach „50 Jahre Deutsches Fernsehen“ (2002), „250. Geburtstag von Wolfgang Amadeus Mozart“ (2006) und „125. Jahre Automobil“ (2011) bereits sein vierter Entwurf für eine deutsche 10-Euro-Münze der siegreich aus einem Münzwettbewerb hervorgegangen ist.

Die Münze zu Ehren des deutschen Dramatikers und Schriftstellers Hauptmann (1862 – 1946) erscheint am 8. November 2012. Als Randumschrift wurde der letzte Satz des III. Akts von Hauptmanns „Webern“ gewählt: *A jeder Mensch hat halt ’ne Sehnsucht *

Die vier Finalisten, jeweils mit dem Kommentar der Jury:

1. Preis: Jordi Truxa (Berlin)


Der Entwurf zeigt in der rechten Bildhälfte Gerhart Hauptmann im Profil in grafisch reduzierter Form in Anlehnung an die Lithographie von Karl Bauer (1903). Er überzeugt durch die Zutat eines großen Papierbogens und einer Schreibfeder, die die produktive Tätigkeit des Dichters symbolisieren. Die Zutat mindert nicht die Kraft der Portraitdarstellung; der Kontrast von leerer und durchgestalteter Fläche verleiht dem Entwurf einen eigenen Spannungsreiz. Die Schrift als Randschrift ist deutlich lesbar, beschränkt sich dabei mit einer gewissen Zierlichkeit auf die rechte Münzhälfte. Die drei Bereiche (Portrait, Attribute, Schrift) stehen in einem spannungsreichen, aber schlüssigen Verhältnis.
Wertseite
In Analogie zur Bildseite ist auf der Wertseite die Adlerdarstellung ebenfalls nach rechts aus der Mitte gerückt. Der Adler entspricht den Vorgaben; innerhalb dieser Grenzen sind im Detail der Flügelgestaltung bemerkenswerte, der Einheit des Ganzen förderliche Gestaltungsmerkmale zu registrieren.

2. Preis: Elena Gerber (Berlin)

Die Bildseite zeigt Gerhart Hauptmann in einer modernen grafischen Gestaltung im Profil, das als Ausdruck seiner Persönlichkeit auf den ersten Blick erkennbar ist.
Die gut profilierten Strahlen im Hintergrund verleihen der Münze Tiefe und Spannung.
Sie symbolisieren das künstlerische Wirken des Dichters und seine Bedeutung bis in die heutige Zeit.
Ein gut lesbarer Schriftzug rahmt das Motiv ein, richtet sich aber nicht wie üblich auf das Zentrum der Münze aus.
Die Wertseite zeigt im grafischen Aufbau eine gute Entsprechung der Bildseite.
Das dichte Federkleid des Adlers korrespondiert gut mit den Strahlen im Hintergrund des Profils.
Der Wechsel der Bildebenen mit einer Vertiefung der Sterne verleiht auch der Wertseite eine besondere Dynamik.

3. Preis: Carsten Theumer (Salzatal)

Der Entwurf wurde prämiert, weil er ein ausdrucksstarkes, fein modelliertes Portrait Gerhart Hauptmanns mit einer ausgewogenen Darstellung des Adlers kombiniert.
Das Bildnis zeichnet sich durch eine individuelle Charakterisierung Hauptmanns aus und konzentriert sich auf den jüngeren Künstler während der Blüte seiner frühen Schaffenszeit. Die zeitlose, denkmalhafte Darstellung verzichtet auf erläuternde Elemente.
Die Wertseite korrespondiert mit der Bildseite, indem sie das mittig orientierte Kompositionsschema aufnimmt. Der Adler wirkt anmutig und ist als Hoheitssymbol angemessen.
Die einfühlsame Schriftgestaltung führt zu einem harmonischen Gesamtbild.

4. Preis: Hannes Dauer (Schönbrunn-Steinsdorf)

Der Münzenentwurf gestaltet auf der Bildseite ein Porträt von Gerhart Hauptmann mit hohem Erkennungswert. Es zeichnet sich durch eine sehr gute plastische Ausarbeitung aus und überzeugt in der Idee, den schaffenden Künstler in den Mittelpunkt zu stellen. Die mit einem Stift erhobene Hand wirkt als Kraftvolle und geradezu raumgreifende Geste. Die in zwei Zeilen am unteren rechten Rand aufgeführte klare Schrift setzt einen gelungenen Rahmen, der als gestalterisches Element auch auf der Wertseite an dieser Stelle erscheint.
So wie auf der Bildseite das Porträt nicht zentriert erscheint, findet sich auch auf der Wertseite der Adler in dezentraler Position. Zusammen mit den konzentriert gefassten Sternen ergibt sich für die Wertseite dennoch eine harmonische Flächenwirkung.

Sorry, there are no polls available at the moment.

Bilder: Bundesministerium für Finanzen

 

 

Nicht verpassen: 300. Geburtstag Friedrich II.

„Friedrich der Große“ steht vor der Tür: Die erste 10-Euro-Gedenkmünze Deutschlands dieses Jahres wird ab morgen ausgegeben. Wie seit Anfang 2011 üblich gibt es wieder zwei Varianten: Die hochwertigere Spiegelglanzausführung wird aus 16 g .625 Silber geprägt und hat eine Auflage von ca. 240.000 Exemplaren. Der Erstausgabepreis wird etwa 21,50 Euro betragen (Materialwert des Silbers … Weiterlesen

„Friedrich der Große“ steht vor der Tür: Die erste 10-Euro-Gedenkmünze Deutschlands dieses Jahres wird ab morgen ausgegeben. Wie seit Anfang 2011 üblich gibt es wieder zwei Varianten:

  • Die hochwertigere Spiegelglanzausführung wird aus 16 g .625 Silber geprägt und hat eine Auflage von ca. 240.000 Exemplaren. Der Erstausgabepreis wird etwa 21,50 Euro betragen (Materialwert des Silbers + 10 Euro + Mehrwertsteuer).
  • Die weiterhin zum Nominalwert von 10 Euro ausgegebene Normalprägung (Stempelglanz) aus Kupfer/Nickel sollte auch dieses Mal wieder eine Auflage von etwa 2 Millionen Exemplaren haben.

Die Münze wird in Berlin (Prägezeichen „A“) hergestellt. Die Umschrift auf dem glatten Münzrand lautet: „MICH MEINEN MITBÜRGERN NÜTZLICH ERWEISEN“.

Der Entwurf des Münzmotivs stammt vom renommierten Münchner Münzdesigner Erich Ott. Als Vorlage diente ihm ein Porträt des Malers Johann Georg Ziesenis aus dem Jahre 1763. Alle Sieger-Entwürfe des offiziellen Münzwettbewerbs finden Sie übrigens hier.

Friedrich II. (1712 – 1786), auch Friedrich der Große oder „der Alte Fritz“ ist der wohl bekannteste und vielschichtigste Preußenkönig. Es ist nicht das erste Mal dass er auf einer deutschen Gedenkmünze geehrt wird: Schon 1986 zierte sein Portrait eine 5-DM-Gedenkmünze (Kupfer/Nickel), damals anlässlich des 200. Todestages. Dort wurde der der große deutsche Staatsmann deutlich strenger und mit hageren Gesichtszügen abgebildet.

Die 10-Euro-Gedenkmünze „300. Geburtagstag Friedrich II.“ können Sie übrigens hier günstig kaufen.

Frankreich: Herkules in Silber und Gold

Das Abbild des Herkules ist ein in Frankreich immer wieder gerne aufgegriffenes Münzmotiv. Erst im Jahr 2011 wurden die gleichnamigen 100-Euro-Silbermünze und 1.000-Euro-Goldmünze ein großer Erfolg. Nun gibt es in diesem Jahr zwei weitere französische Münzausgaben mit dem altgriechischen Nationalheros: eine günstige 10-Euro-Silbermünze und eine beachtliche 5.000-Euro-Goldmünze. Die Auflage der Silbermünze ist vergleichsweise großzügig und … Weiterlesen

Das Abbild des Herkules ist ein in Frankreich immer wieder gerne aufgegriffenes Münzmotiv. Erst im Jahr 2011 wurden die gleichnamigen 100-Euro-Silbermünze und 1.000-Euro-Goldmünze ein großer Erfolg.

Nun gibt es in diesem Jahr zwei weitere französische Münzausgaben mit dem altgriechischen Nationalheros: eine günstige 10-Euro-Silbermünze und eine beachtliche 5.000-Euro-Goldmünze.

Die Auflage der Silbermünze ist vergleichsweise großzügig und durch die Ausgabe zum Nominalwert hat sie das Zeug wieder ein Liebling der Sammler der werden. Als Edelmetall-Anlage taugt die Münze aber trotzdem nicht: Der Materialwert liegt aktuell bei nur 3,22 Euro. Die Münze wird seit dem 12. Januar ausgegeben.

Zu dieser außergewöhnlichen Goldmünze mit 4,5 cm Durchmesser gibt es leider noch nicht keine Abbildung. Die Ausgabe erfolgt voraussichtlich im Dezember 2012.

USA 2012: Sternen-Banner Gedenkmünzen

Letzte Woche hat die United States Mint das Design der neuen US-Gedenkmünzen 2012 enthüllt. Mit Ihnen wird mit Gold und Silber der 200. Jahrestags des Britisch-Amerikanischen Kriegs von 1812 („Krieg von 1812“ oder auch „2. Unabhängigkeitskrieg“) gefeiert. Die Motive der Münzen verfolgen die Ereignisse die schließlich in der Komponierung von „The Star-Spangeld Banner“ („Das Sternen-Banner“) … Weiterlesen

Letzte Woche hat die United States Mint das Design der neuen US-Gedenkmünzen 2012 enthüllt. Mit Ihnen wird mit Gold und Silber der 200. Jahrestags des Britisch-Amerikanischen Kriegs von 1812 („Krieg von 1812“ oder auch „2. Unabhängigkeitskrieg“) gefeiert. Die Motive der Münzen verfolgen die Ereignisse die schließlich in der Komponierung von „The Star-Spangeld Banner“ („Das Sternen-Banner“) von Francis Scott Key mündeten – der Nationalhymne der USA.

Der britisch-amerikanische Krieg von 1812

Der Krieg von 1812 wurde auf dem Boden der USA und zu See zwischen Großbritannien und den Vereinigten Staaten ausgetragen. Begonnen wurde er von den Amerikanern, die wegen Ihrer schlechte Behandlung wütend und aufgebracht waren. So wurden von Seiten der Briten unter anderem Zwangsrekutierungen und Blockaden der Häfen durchgeführt. Im September des Jahres 1814 fand die Schlacht von Baltimore statt, einem Schlüsselereignis des Kriegs. Francis Scott Key wohnte dem 25-stündigen Bombardement von Fort McHenry durch ein britisches Schiff in der Nähe bei und verfasste ein Gedicht nachdem er nach der heldenhaften Verteidigung die amerikanische Flagge am nächsten Morgen immer noch über dem Fort wehen sah.

Er nannte sein Werk „The Defence of Fort McHenry“ („Die Verteidigung des Fort McHenry“) und merkte an, dass es zur Melodie  des britischen Liedes „To Anacreon in Heaven“ gesungen werden sollte. Später wurde es in „The Star-Spangeld Banner“ umbenannt und wurde schließlich im Jahr 1931 die offizielle Nationalhymne der USA.

Die Gedenkmünzen

2012 wird es nach offizieller Zählung vier unterschiedliche „Sternen-Banner“-Gedenkmünzen geben: Eine 5-Dollar-Goldmünze und eine 1-Dollar-Silbermünze, jeweils in einer hochwertigen „Proof“- und einer Stempelglanz-Ausgabe. Die Spezifikationen der Münze entsprechen mit 8,359 g .900 Gold und 26,73 g .900 Silber dem aktuellen Standard der US-Münzen. Geprägt werden Sie in Philadelphia (Prägezeichen „P“).

Bei der Goldmünze soll die Auflage 100.000 Stück betragen, von der Silbermünze werden 500.000 Stück geprägt. Die Ausgabe der Gedenkmünzen erfolgt zu einem noch nicht genannten Zeitpunkt, aber wohl nach dem Februar 2012.

5-Dollar-Goldmünze

Die Goldmünze portraitiert die Schlacht auf See im Krieg von 1812.

Die Avers-Seite zeigt zwei Schlachtschiffe: im Vordergrund ein amerikanisches, im Hintergrund ein beschädigtes britisches Schiff auf der Flucht. Der Entwurf stammt von Donna Weaver und wurde von Joseph Menna graviert.

Auf der Rückseite der Münze stehen über einer 15-streifigen US-Flagge die ersten Worte vom „The Star-Spangled Banner“, „O say can you see“, in der original Handschrift von Francis Scott Key. Dieses Design ist der Hand von Richard Masters entsprungen und wurde ebenfalls von Joseph Menna umgesetzt.

1-Dollar-Silbermünze

Das Thema der Silbermünze ist die Schlacht von Baltimore bei Fort McHenry.

Sie zeight die Lady Liberty wie sie eine amerikanische Flagge mit 15 Sternen und 15 Streifen schwenkt. Im fernen Hintergrund kann das Fort McHenry sehen. Das Motiv stammt von Joel Iskowitz und wurde von Phebe Hemphill umgesetzt.

Die Rückseite zeight eine wehende US-Flagge umgegeben Schrift (ONE DOLLAR, E PLURIBUS UNUM  und UNITED STATES OF AMERICA). Dieses Design wurde von William C. Burgard III enworfen und von Don Everhart skulptiert.

Ausgabeprogramm Luxemburg 2012

Das Euro-Ausgabeprogramm von Luxemburg umfasst 2012 wieder vier Münzen, je zwei 2-Euro- und 5-Euro-Gedenkmünzen. 2 Euro Luxemburg „10 Jahre Euro-Bargeld“ 2012 Natürlich nimmt auch Luxemburg an der am 1. Januar 2012 erscheinenden Gemeinschaftsausgabe aller Länder teil. Auch dieses mal zeigt sich das Land wieder kreativ und setzt auf ein Wechselbild um das obligatorische Portrait des … Weiterlesen

Das Euro-Ausgabeprogramm von Luxemburg umfasst 2012 wieder vier Münzen, je zwei 2-Euro- und 5-Euro-Gedenkmünzen.

2 Euro Luxemburg „10 Jahre Euro-Bargeld“ 2012

Natürlich nimmt auch Luxemburg an der am 1. Januar 2012 erscheinenden Gemeinschaftsausgabe aller Länder teil. Auch dieses mal zeigt sich das Land wieder kreativ und setzt auf ein Wechselbild um das obligatorische Portrait des Großherzog Henri abzubilden. Wir haben über diese Münze schon an anderer Stelle ausführlich berichtet.

2 Euro Luxemburg „100. Todestag von Wilhelm IV.“ 2012

Die Auflage der 2-Euro-Sonderausgabe liegt bei 700.000 Stück, die Ausgabe erfolgt vorraussichtlich im Februar 2012.

5 Euro Luxemburg „Burg Bourscheid“ 2012

Auch nächstes Jahr gibt es wieder eine Niob-Münze aus der Serie „Luxemburger Burgen“. Die 3.000 Exemplare werden im Juni 2012 auf den Sammlermarkt entlassen. Geprägt werden die Münzen übrigens bei der Münze Österreich, die auch selbst mit ihren eigenen Silber-Niob-Ausgaben für Aufsehen sorgen. Der Erstausgabepreis beträgt 75 Euro.

5 Euro Luxemburg „Hummel-Ragwurz (Ophrys bourdon)“ 2012

Die letzte luxemburger Gedenkmünze 2012 erscheint im Oktober 2012. Die letzte Ausgabe der Serie „Fauna und Flora in Luxemburg“, „Arnika“ wurde 2010 ausgegeben. Der Kern der Münze besteht aus nordischem Gold, der Ring aus .925 Silber. Geprägt werden die 3.000 Münzen bei der Königlichen Niederländischen Münze, der Erstausgabepreis liegt bei 45 Euro.

Geplant sind auch wieder zwei Kursmünzensätze mit je einer der 2-Euro-Sonderausgaben.

Eine stets aktuelle Liste mit den Details aller Münzen aus Luxemburg finden Sie wie immer in unserer Übersicht luxemburger Euro-Münzen.

Bilder: Zentralbank Luxemburg

Ausgabeprogramm Österreich 2012

Auch nächstes Jahr wird das österreichische Ausgabeprogramm wieder spannend! Heute wollen wir Ihnen einen kurzen Überblick geben welche Münzen aus Österreich den Sammler-Markt im Jahr 2012 erwarten. Zum ersten Mal seit dem extremen Anstieg des Silberpreises gibt die Münze Österreich wieder 5-Euro- und 10-Euro-Münzen in Umlaufqualität und zum Nominalwert aus. Dabei gibt sich die Prägeanstalt … Weiterlesen

Auch nächstes Jahr wird das österreichische Ausgabeprogramm wieder spannend! Heute wollen wir Ihnen einen kurzen Überblick geben welche Münzen aus Österreich den Sammler-Markt im Jahr 2012 erwarten.

Zum ersten Mal seit dem extremen Anstieg des Silberpreises gibt die Münze Österreich wieder 5-Euro- und 10-Euro-Münzen in Umlaufqualität und zum Nominalwert aus. Dabei gibt sich die Prägeanstalt wieder kreativ und verwendet für die Münzen reines Kupfer. Das rötliche Metall wird oft für die Münzprägung eingesetzt, allerdings fast auschließlich in Legierungen wie Bronze oder Messing. Reines Kupfer ist sehr weich, wodurch es besondere Gestaltungsmöglichkeiten bietet und einfach zu verarbeiten ist. In der Anfangszeit der Münzprägung wurde es daher gerne eingesetzt. Allerdings leidet dadurch die Haltbarkeit der Münzen – ein Aspekt den man bei Sammler-Münzen die niemals einen Geldbeutel von innen sehen werden sicherlich vernachlässigen kann.

Eine kleine Besonderheit unterscheidet die sonst motivgleichen Kupfer-Ausgaben von ihren silbernen Zwillingen: Ihr Rand ist geriffelt statt glatt.

5 Euro Österreich „200 Jahre Gesellschaft der Musikfreunde in Wien“ 2012

Die erste Ausgabe des Jahrgangs erscheint schon am 14. Dezember 2011. Die Neujahrsmünze 2012 ist einer besonderen, weltweit bekannten Botschafterin Österreichs gewidmet: Die Gesellschaft der Musikfreunde in Wien (Wiener Musikverein“) ist das Herz des Musiklebens in Österreich und der durch das Neujahrskonzert bekannte Konzertsaal ist wohl einer der Schönsten.

5 Euro Österreich – Kupfer

  • Material: Kupfer
  • Qualität: Normalprägung
  • Durchmesser: 28,5 mm
  • Auflage: 300.000

5 Euro Österreich – Silber

  • Material: 10 g .800 Silber
  • Qualität: Handgehoben (HGH)
  • Durchmesser: 28,5 mm
  • Auflage: 50.000

5 Euro Österreich „Schladming 2013“ 2012

Die zweite 5-Euro-Ausgabe Österreichs erscheint am 24. Oktober 2012 anlässlich der Ski-WM 2013 in Schladming. Auch hier wird wieder eine Kupfer- und Silber-Variante ausgegeben, die technischen Daten und Auflagezahlen sind mit „200 Jahre Gesellschaft der Musikfreunde in Wien“ identisch. Eine Abbildung der Münze gibt es noch nicht.

10 Euro Österreich „Die Steiermark“ 2012

„Die Steiermark“ ist die erste von zehn geplanten Ausgaben der brandneuen Bundesländer-Serie und wird ab dem 25. April 2012 ausgegeben. Weitere Informationen über die Münze und die Serie können Sie in diesem Beitrag finden.

10 Euro Österreich – Kupfer

  • Material: Kupfer
  • Qualität: Normalprägung
  • Durchmesser: 34 mm
  • Auflage: 100.000

10 Euro Österreich – Silber

  • Material: 17,3 g .925 Silber
  • Qualität: Handgehoben (HGH) / Polierte Platte (PP)
  • Durchmesser: 34 mm
  • Auflage: 40.000 (HGH) / 30.000 (PP)

10 Euro Österreich „Kärnten“ 2012

Die zweite Ausgabe der Bundesländerserie folgt am 26. September 2012. Die technischen Daten und Auflagezahlen der beiden Varianten sind mit der 10-Euro-Münze „Die Steiermark“ identisch.

20 Euro Österreich „Europäische Künstler – Egon Schiele“ 2012

Die erste 20-Euro-Münze 2012 erscheint am 14. März 2012 und ist Teil der Reihe „Europäische Künstler“. Gewidtmet ist Sie dem Expressionisten Egon Schiele. Die Auflage beträgt 50.000 Münze in „Polierte Platte“ (20 g .900 Silber).

20 Euro Österreich „Rom an der Donau – Lauriacum“ 2012

Auch 2012 wird die Serie „Rom an der Donau“ fortgesetzt. „Lauriacum“ ist die fünfte Ausgabe der Reihe und wird ab dem 11. April 2012 an Sammler ausgegeben.

20 Euro Österreich „Rom an der Donau – Brigantium“ 2012

Die sechste Ausgabe aus der Reihe „Rom an der Donau“ erscheint am 13. Juni 2012. Die Daten sind mit den anderen 20-Euro-Münzen identisch.

25 Euro Österreich „Bionik“ 2012

Besonderer Beliebtheit erfreuen sich die seit 2003 augegebenen farbigen Silber-Niob-Münzen der Münze Österreich. Dieses Jahr ist die Münze pinkfarben und widmet sich der „Bionik“, also den von der Natur inspierten technischen Lösungen (z. B. der bekannte „Lotus-Effekt“ an dem Wasser und Schmutz abperlt). Die Münze erscheint bereits am 22. Februar 2012. Die Auflage begträgt 65.000 handgehobene Exemplare.

50 Euro Österreich „Klimt und seine Frauen – Adele Bloch-Bauer I“ 2012

Die erste Gold-Münze des Jahres kommt am 25. Januar 2012. Sie ist „Adele Bloch-Bauer I“ gewidmet, einem Gemälde von Gustav Klimt. Es ist eines seiner bedeutensten Werke, wie auch für den gesamten österreichischen Jugendstil.

Die Auflage beträgt 30.000 Stück, allesamt in „Polierte Platte“. Geprägt wird die Münze aus 10,14 g .986 Gold.

100 Euro Österreich „Kronen der Habsburger – Die Österreichische Kaiserkrone“ 2012

Die 5. Ausgabe aus der Reihe „Die Kronen der Habsburger“ wird ab dem 14. November 2012 ausgegeben. Sie ist der österreichischen Kaiserkrone gewidmet. Zu dieser wurde die Rudolfskrone, die Privatkrone Kaiser Rudolfs II., als 1804 das Kaisertum Österreichs ausgerufen wurde.

Die 30.000 Exemplare in „Polierte Platte“ werden aus 16.225 g .986 Gold geprägt.

Die Kursmünzensätze 2012

Der handgehobene Euro-Münzensatz erscheint wird ab dem 14. Dezember 2011 an Sammler ausgegeben. Geplant sind 50.000 Sätze mit allen österreichischen Euro-Kursmünzen in Sammlerqualität und der 2-Euro-Sondermünze „10 Jahre Euro“.

Der KMS (wieder mit 2-Euro-Sondermünze) in der höchsten Qualität „Polierte Platte“ erscheint am 24. Oktober 2012, hier beträgt die Auflage nur 10.000 Sätze.

Weitere aktuelle Informationen wie Ausgabepreise oder Materialwerte finden Sie wie immer auf unserer Übersichtsseite für Österreichische Gedenkmünzen.

Bilder: Münze Österreich AG

Österreich: „Kärnten-Münze“ von 10-jährigem Schüler

Die zweite Runde des außergewöhnliche „Kinder gestalten Münzen“-Wettbewerb (wir berichteten) der Münze Österreich ist beendet. Nach „Steiermark“ ist „Kärtnen“ die zweite von insgesamt 10 geplanten Münzen. Entworfen (wohl vielmehr gemalt) wurde das Sieger-Motiv vom 10-jährigen Volksschüler Philip Ogris aus St. Margareten im Rosental. Er konnte sich damit gegen immerhin 1.200 Mitbewerber durchsetzen. Die Münze erscheint … Weiterlesen

Die zweite Runde des außergewöhnliche „Kinder gestalten Münzen“-Wettbewerb (wir berichteten) der Münze Österreich ist beendet. Nach „Steiermark“ ist „Kärtnen“ die zweite von insgesamt 10 geplanten Münzen. Entworfen (wohl vielmehr gemalt) wurde das Sieger-Motiv vom 10-jährigen Volksschüler Philip Ogris aus St. Margareten im Rosental. Er konnte sich damit gegen immerhin 1.200 Mitbewerber durchsetzen.

Die Münze erscheint am 26.09.2012. Die Auflage der Umlauf-Münzen aus Kupfer beträgt 100.000 Stück. Für Sammler wird es 40.000 handgehobene und 30.000 „Polierte Platte“ Exemplare in .925 Silber. Weitere Details finden Sie auch auf der Webseite die eigens für diesen Wettbewerb eingerichtet wurde.

Bild: Münze Österreich AG

Niederlande – 50 Jahre WWF

Dem 50-jährigen Bestehen des WWF (Word Wide Fund For Nature) widmen die Niederlande zwei 5-Euro-Gedenkmünzen (Silber und versilbertes Kupfer/Nickel) und eine 10-Euro-Goldgedenkmünze. Das Motiv ist jeweils identisch, es zeigt auf der Motivseite das Blattwerk eines Baumes und auf der Wertseite dessen verästelten Wurzeln rund um das Portrait von Königin Beatrix. Der WWF ist eine der … Weiterlesen

Dem 50-jährigen Bestehen des WWF (Word Wide Fund For Nature) widmen die Niederlande zwei 5-Euro-Gedenkmünzen (Silber und versilbertes Kupfer/Nickel) und eine 10-Euro-Goldgedenkmünze. Das Motiv ist jeweils identisch, es zeigt auf der Motivseite das Blattwerk eines Baumes und auf der Wertseite dessen verästelten Wurzeln rund um das Portrait von Königin Beatrix.

Der WWF ist eine der größten weltweit aktiven Naturschutzorganisationen. Gegründet wurde sie 1961 als „Worl Wildlife Fund“ in der Schweiz. Heute Arbeiten etwa 4.000 Menschen in etwa 100 Ländern im Namen des WWF an Natur- und Umweltschutzprojekten. Weltweit unterstützen über fünf Millionen Menschen die Organisation.

Die versilberte Münze können Sie hier günstig erwerben.

Übersicht über alle niederländischen Gedenkmünzen

Paste your AdWords Remarketing code here