Der aktuelle Blog rund um Euro Münzen und Gedenkmünzen
Header image
Goldmarkt boomt weiterhin

Die Börsen befinden sich weltweit im freien Fall und heizen so den Trend zu Goldmünzen und -barren weiter an. Die Nachfrage ist so gewaltig dass viele Goldhändler wie Pro Aurum und auch Banken keine Aufträge mehr annehmen – ihre Lager inzwischen leer und es wird nur wenig neue Ware angeliefert. Wer Gold kaufen will muss … Weiterlesen

Die Börsen befinden sich weltweit im freien Fall und heizen so den Trend zu Goldmünzen und -barren weiter an. Die Nachfrage ist so gewaltig dass viele Goldhändler wie Pro Aurum und auch Banken keine Aufträge mehr annehmen – ihre Lager inzwischen leer und es wird nur wenig neue Ware angeliefert. Wer Gold kaufen will muss aktuell lange Wartezeiten in Kauf nehmen. Die Nachfrage nach Gold war noch nie so hoch wie zur Zeit.

Hauptursache für den aktuellen Mangel ist die zu geringe Kapazität bei der Herstellung von Goldbarren und Goldmünzen. Diese wurde in den letzten Jahre immer weiter reduziert da Aktien deutlich beliebter waren. Zudem verleihen sich die Banken nur noch ungern gegenseitig Gold aus Angst ein Institut könnte Pleite gehen.

Der Goldpreis ist um Zuge des Engpasses wieder über 900 Dollar geklettert und die bisherige Rekordmarke von 1.000 Dollar scheint in greifbare Nähe zu rücken. Aktuell liegt der Preis bei knapp 925 Dollar (ca. 680€) für eine Feinunze (31,10 g).

Am 17. November wird Spanien die 12-Euro-Münze „Internationales Jahr des Planeten Erde“ (Originaltitel: „El Año Internacional del Planeta Tierra“) herausbringen. Neben dem ungewöhnlichen Nominal wurde auch ein kleiner Wechselbild-Effekt in die Münze geprägt. Material: 18 g .925 Silber Durchmesser: 33 mm Auflage: 2 Millionen Wer spanisch beherrscht kann weitere Details aus der offiziellen Pressemitteilung (PDF) … Weiterlesen

Am 17. November wird Spanien die 12-Euro-Münze „Internationales Jahr des Planeten Erde“ (Originaltitel: „El Año Internacional del Planeta Tierra“) herausbringen. Neben dem ungewöhnlichen Nominal wurde auch ein kleiner Wechselbild-Effekt in die Münze geprägt.

Material: 18 g .925 Silber
Durchmesser: 33 mm
Auflage: 2 Millionen

Wer spanisch beherrscht kann weitere Details aus der offiziellen Pressemitteilung (PDF) herauslesen, alle anderen können dort bereits einen ersten Blick auf die Münze werfen.

Ein Blick nach Österreich

Morgen, am 8.10.2008 wird die 10-Euro-Gedenkmünze „Abtei Seckau“ von Münze Österreich ausgegeben. Die Münze gehört zur Serie „Österreich und sein Volk – Stifte und Klöster“. Das Kloster in der Steiermark wurde 1140 als Augustiner-Chorherren-Stift gegründet und 1142 nach Seckau verlegt. Von 1218 an nutzte Erzbischof Eberhard II. das Kloster als Bischofssitz, diese Funktion verlor es … Weiterlesen

Morgen, am 8.10.2008 wird die 10-Euro-Gedenkmünze „Abtei Seckau“ von Münze Österreich ausgegeben. Die Münze gehört zur Serie „Österreich und sein Volk – Stifte und Klöster“.

Das Kloster in der Steiermark wurde 1140 als Augustiner-Chorherren-Stift gegründet und 1142 nach Seckau verlegt. Von 1218 an nutzte Erzbischof Eberhard II. das Kloster als Bischofssitz, diese Funktion verlor es allerdings 1782 an Graz. Daraufhin verfielen die Gebäude bis 1883 Benediktiner die Abtei nutzten und bis heute dort ansässig sind.
Wie üblich wird die Münze aus 16g .925 Silber gefertigt, die Auflage beträgt zusammengenommen 230.000 Stück, 130.000 davon sind Normalprägungen.

Am 5.11.2008 erscheint dann Österreichs diesjährige 100-Euro-Goldmünze „Die Krone des Heiligen Römischen Reiches“.

Mit der Reichskrone wurden die meisten römisch-deutschen Könige gekrönt, die die Krone zusammen mit Zepter und Reichsapfel übergeben bekamen. Die Reichskrone war zusammen mit dem Reichskreuz, dem Reichsschwert und der Heiligen Lanze der wichtigste Teil der Reichskleinodien.
Die Münze gehört zur Serie „Die Kronen der Habsburger“ und wird 30.000 mal in 16g .986 Gold geprägt (alle Spiegelglanz).

Der Preis für die diesjährige 100 Euro Goldmünze „UNESCO-Welterbe Goslar“ ist gestern bekanntgegeben worden. Die Münze wird für 339 Euro zzgl. Versand in den Handel gebracht – die letztjährige Ausgabe kostete nur 285 Euro. Der höhere Preis ist vor allem dem steigenden Goldpreis geschuldet. Die Münzen werden seit heute an die Kunden mit einer Reservierung … Weiterlesen

Der Preis für die diesjährige 100 Euro Goldmünze „UNESCO-Welterbe Goslar“ ist gestern bekanntgegeben worden. Die Münze wird für 339 Euro zzgl. Versand in den Handel gebracht – die letztjährige Ausgabe kostete nur 285 Euro. Der höhere Preis ist vor allem dem steigenden Goldpreis geschuldet.

Die Münzen werden seit heute an die Kunden mit einer Reservierung ausgeliefert. Natürlich sind die Goldmünzen in Kürze auch im Versandhaus ihres Vertrauens verfügbar, falls es Ihnen nicht möglich war eines der 320.000 Expemlare zu sichern.

Goldene Zeiten dank Bankenkrise?

Nach einer kurzen Verschnaufpause hat der Goldpreis in der letzten Woche wieder deutlich angezogen. Die Nachfrage nach Gold steigt wieder deutlich seit die Finanzkrise immer mehr Banken in die Knie zwingt. Besonders Goldmünzen sind gefragt, vereinzelt kommt es sogar zu Engpässen da die Nachfrage nach dem Zusammenbruch der Investmentbank Lehman Brothers stark gestiegen ist. In … Weiterlesen

Nach einer kurzen Verschnaufpause hat der Goldpreis in der letzten Woche wieder deutlich angezogen. Die Nachfrage nach Gold steigt wieder deutlich seit die Finanzkrise immer mehr Banken in die Knie zwingt. Besonders Goldmünzen sind gefragt, vereinzelt kommt es sogar zu Engpässen da die Nachfrage nach dem Zusammenbruch der Investmentbank Lehman Brothers stark gestiegen ist. In den USA ziehen viele Anleger ihr Geld aus den Kreditinstituten ab und legen ihr Geld in Goldbarren und -münzen an. Dort sind die Einlagen im Falle einer Bankenpleite nur bis 100.000$ abgesichert. Aber auch in Europa wird eine stark gestiegene Nachfrage verzeichnet.

Auf dem ersten Blick mag eine Investition in Gold nutzlos erscheinen. Man erhält weder Zinsen noch eine Dividende. Es spricht jedoch einiges dafür dass der Goldpreis langfristig im Aufwind ist. Die Goldförderung wird wohl auf absehbare Zeit auf dem heutigen Stand bleiben während die Nachfrage vor allem im Nahen Osten und den asiatischen Ländern weiter zunimmt. Auch ein Ende der Finanzkrise ist nicht absehbar und somit wird auch das Vertrauen in andere Anlageformen weiterhin eher sinken. Gold kann man nicht in beliebigen Mengen herstellen und es ist unabhängig von Inflation oder Rezession. Nicht umsonst gilt Gold als „sicherer Hafen“ für Anleger.

Wer die Kurse von Gold und anderen Edelmetallen im Blick behalten will kann das auf Finanzen.net machen.

Paste your AdWords Remarketing code here