Der aktuelle Blog rund um Goldmünzen und Silbermünzen
Header image

10-Euro-„Frauenfussball“ – Geheimcode genackt

Am 9. Juli 2011 von Fabian | Edelmetalle, Gedenkmünzen, Münzen aus Deutschland, Silber Münzen

Die Sonder-Zehner des Bundes zu großen Sportereignissen werden bekanntlich anders als die normalen Ausgaben zu gleichen Teilen in allen fünf deutschen Prägestätten (Berlin, München, Stuttgard, Karlsruhe und Hamburg) geprägt. Um den der Spekulation mit den 10-Euro-Gedenkmünzen einzudämmen ist bei diesen Sport-Münzen die Prägestätte nicht direkt aufgeprägt, aber zum Zweck der Qualitätssicherung im Prägestempel versteckt. So befand sich der Code der „FIS Alpine Ski-WM“ im Muster auf dem Anzug des Ski-Fahrers, beim Silberzehner „Leichtathletik WM“ befand sich das Prägestättenzeichen versteckt als Morsecode in der Randumschrift.

Auch bei der neuen „Frauenfussball-WM“ soll sich die Prägestätte wieder in der Randumschrift verstecken. Unseren Informationen nach befindet sich je nach Prägestätte an einem der fünf „S“ der Randumschrift ein kleiner Balken. Dieser soll z. T. relativ schwach geprägt worden sein, ggf. muss man also etwas genauer hinschauen. Hier die Zuordnung (ohne Gewähr):

DIE ZUKUNFT DES FUSSBALLS IST WEIBLICH

  • Prägebuchstabe A – Berlin
  • Prägebuchstabe D – München
  • Prägebuchstabe F – Stuttgard
  • Prägebuchstabe G – Karlsruhe
  • Prägebuchstabe J – Hamburg

Der Preis für die 10-Euro-Gedenkmünzen „Frauenfussball-WM in Deutschland“ und „150 Jahre Automobil“  in „Polierte Platte“ ist übrigens bereits aufgrund der hohen Nachfrage ordentlich nach oben geschnellt, z. T. bereits auf über das doppelte des Ausgabepreises von 19,13 Euro. Die unedlen Varianten in Stempelglanz kommen erst im Herbst zum Nominalwert auf den Markt.

Ähnliche Artikel:

Ein Kommentar

  • Vielen Dank für die Info. Genau das hatte ich gesucht. Blöd nur, dass mein Händler mir eine falsche Münze geliefert hat. NAja, auf zum fröhlichen umruschen! :-(



Paste your AdWords Remarketing code here