Der aktuelle Blog rund um Euro Münzen und Gedenkmünzen
Header image

100 Euro BRD 2014 Kloster Lorsch

Am 27. Januar 2014 von Jasmin | Aktuelles, Gedenkmünzen, Gold Münzen, Münzen aus Deutschland, Münzen-News

Endlich steht das Motiv für die diesjährige 100-Euro-Goldmünze aus Deutschland “UNESCO Welterbe- Kloster Lorsch“ fest. Eine siebenköpfige Jury im Bundesamt für zentrale Dienste und offene Vermögensfragen entschied sich für den Entwurf von Frantisek Chochola aus Hamburg. Als Erscheinungstermin ist der 01. Oktober 2014 festgelegt worden.

Es ist die elfte Ausgabe einer mehrjährigen Serie zum Thema „UNESCO Welterbe“. Das Kloster Lorsch gilt heute noch als besterhaltenster karolingische Bau nördlich der Alpen. Bereits seit 1991 gilt das Kloster als Weltkulturerbe der UNESCO.

Wie schon die Vorgänger-Ausgaben wird die Münze aus reinstem .9999er Gold mit einem Gewicht von 15,5 Gramm und einem Durchmesser von 28 mm geprägt. Die Münze wird zu gleichen Teilen in den fünf deutschen Prägestätten ausgegeben.

 1. Preis Frantisek Chochola (Hamburg)

100 Euro BRD 2014 Kloster Lorsch100 Euro BRD 2014 Kloster Lorsch Rückseite

Der Entwurf beeindruckt durch die gekonnte künstlerische Umsetzung der drei Säulen, auf denen die Bedeutung des Klosters Lorsch ruht: Grundherrschaft, Geisteswissenschaft und Baugeschichte. Der Künstler setzt die Westfassade der Torhalle vor eine Urkundenabschrift aus dem „Lorscher Codex“. Der „Lorscher Codex“ ist ein herausragendes Beispiel Lorscher Schriftkultur, die kürzlich in Gestalt des Lorscher Arzneibuches in das Weltdokumentenerbe der UNESCO aufgenommen wurde.

Der Verfasser hat die wichtigsten Elemente zentral ins Bild gesetzt. Die Bildseite besticht durch die geschickte Komposition von Torhalle und Textur. Die Wertseite ergänzt den Münzentwurf durch seine klare, eindeutige, den Raum optimal strukturierende Gesamtdarstellung. Der Adler entspricht in würdevoller Weise dem insgesamt zeitgemäßen Entwurf.

Die Jury bittet darum auf der Wertseite eine leichte Änderung vorzunehmen:
Der Abstand zwischen „100“ und den beiden Sternen muss deutlicher werden.

 2. Preis Lorenz Crössmann (Berlin)

100 Euro BRD 2014 Kloster Lorsch Entwurf 2100 Euro BRD 2014 Kloster Lorsch Entwurf 2 Rückseite

Auf der Bildseite steht die Torhalle mit dem Stufenzugang im Zentrum. Der untere Kreisabschnitt ist durch die karolingischen Pilaster und Kapitelle bestimmt sowie durch zwei Engel aus der spätmittelalterlichen Ausmalung der Halle.
Die Wertseite wurde vom Künstler in Aufteilung und Komposition genau auf die Bildseite abgestimmt. Der stark reliefierte Adler ist auf gleicher Höhe wie die Torhalle platziert. In der Darstellung darunter befinden sich die Eurosterne und die Wertangabe. Der Entwurf besticht durch hohe Ausgewogenheit von Vorder- und Rückseite, zudem durch große Perfektion in der Ausgestaltung plastischer Details.

3. Preis Heinz Hoyer (Berlin)

100 Euro BRD 2014 Kloster Lorsch Entwurf 3100 Euro BRD 2014 Kloster Lorsch Entwurf 3 Rückseite

In dem Entwurf füllt die Torhalle des Klosters Lorsch das Münzrund großflächig aus. Das Bauwerk ist detailreich ausgearbeitet: Neben den baulichen Strukturelementen, wie Arkaden, Pilastern und Friesen sind auch die Flächen, wie die ornamentierten Sandsteinwände und die Dachschindeln jeweils durch Gravur fein definiert. Der Gesamteindruck wirkt eher konventionell abbildend. Die insgesamt stimmige Wertseite zeigt einen würdigen Adler, weist aber keine unmittelbaren Bezüge zur Bildseite auf.

 

Ähnliche Artikel:

Die Kommentarfunktion wurde deaktiviert.

Paste your AdWords Remarketing code here